Yoga und Intuition

Wie wird Yoga intuitiv praktiziert?

Was sind die verschiedenen ThetaHealing® 📇 Kurse❓

Yoga ist mehr als ein Fitnesstrend. Wir könnten die indische Lehre als ganzheitliche Selbstpflege bezeichnen. Die Körperhaltungen haben zuerst einen positiven Einfluss auf unsere physische Gesundheit.

Doch das körperliche Wohlbefinden wirkt sich auch positiv auf Geist und Seele aus. Ähnlich ist es mit den Atemtechniken und der Meditation, denn sie wirken auf den ganzen Menschen.

Können Yoga-Stunden intuitiv sein?

Üblicherweise sind die Yoga-Stunden ausgewogen. Mit den verschiedenen Arten von Körperhaltungen wie Vor- oder Rückwärtsbeugen, Umkehrhaltungen oder Drehungen wird versucht, den gesamten Körper zu erfassen.

Yoga und Intuition

Atemübungen sind ein Teil des Yoga-Programms, die obgleich sie unterschiedlich wirken, haben sie stets einen positiven Effekt.

Entspannungsübungen oder eine Meditation runden die Yoga-Stunde nicht nur ab sondern, vermitteln ein gutes Gefühl und fördern die Zentrierung.

Oft passiert es allerdings, dass wir gerne in einer Übung verweilen würden oder sie wiederholen möchten, noch einmal und noch einmal. In einer Gruppe ist dies selten realisierbar oder sehr viel schwieriger.

Intuitives Yoga Zuhause?

Nicht nur aus diesem Grund ist es gut Yoga Zuhause zu praktizieren. Generell wird empfohlen, zwei bis dreimal pro Woche Yoga zu üben. Wer keine Zeit hat so oft ins Yoga-Studio zu gehen, der kann Yoga Zuhause üben.

Der Vorteil ist zugleich, dass wir von unserem geplanten Übungsablauf abkommen können, vielleicht sogar sollen. Wenn wir das Gefühl haben, in dieser Übung noch etwas bleiben zu wollen, dann sollten wir es tun. weil sie uns gut tut.

Bei Übungen, bei denen wir uns schwer tun, kommen wir irgendwann dazu, sie zu vollenden. Das bedeutet, wir haben das Körpergefühl erreicht um sie weiter zu verbessern und richtig zu halten, wie es sein soll.

Es darf nicht vergessen werden, dass Yoga-Posen auch unterschiedlich praktiziert werden. Mit Zeit und Intuition finden wir die geeignete Praxis für uns dahin.

Abschweifen bei der Meditation

Anders herum kann es sein, dass wir bei der Meditation ständig abschweifen. Dann kann stattdessen eine Atemübung praktiziert werden, die Ruhe und Ausgeglichenheit schenkt.

Auf eine Meditation kann verzichtet werden, sie zu einen späteren Zeitpunkt probiert werden oder auch eine andere Form gewählt werden, bis wir wieder einmal einen Versuch starten, uns auf diese herausfordernde Meditationsform einzulassen.