Draussen entstressen?

Warum ist Entspannung im Grünen so effektiv? Was ist die Alternative? Diese Tipps solltest du kennen …

➡️ Was hat die Schumann Frequenz mit Theta Healing zu tun?

Waldbaden und Relaxen im Grünen sind heute mehr denn je im Trend. Dafür gibt es vielerlei Gründe wie die Atmosphäre im Wald, die beruhigende Wirkung der Natur, mehr Sauerstoff, weniger Lärm und vieles mehr.

Besonders positiv ist es, wenn wir mit all unseren Sinnen die Natur um uns herum wahrnehmen. Warum nicht Rinde oder Blätter berühren? Wir hören Vögel oder andere Geräusche oder riechen das frische Moos. Ist der Ausflug ins Grüne nicht möglich, dann gibt es Alternativen.

Relaxen im eigenen Garten

Glücklich, wer einen eigenen Garten am Haus hat. Viele werden erstaunt sein, dass selbst die Gartenarbeit hilft zu entspannen. Selbst Unkraut jäten kann den Kopf frei machen.

➡️ Wie funktioniert ? Aromatherapie?

Noch besser ist es, wenn wir in der Hängematte oder im Liegestuhl relaxen. Haben sie schon einmal ein Nickerchen im Garten gemacht?

Wer sich bewegen will, hat hier ebenfalls einen idealen Ort für Yoga, Pilates oder andere Entspannungsmöglichkeiten. Etwas ganz Besonderes ist eine Gartenschaukel. Es sind nicht nur Kinder, die es toll finden, hin und her zu schwingen und nicht mehr aufhören möchten.

Relaxen auf der Terrasse

Auch eine Terrasse oder ein Balkon sind ein guter Platz zum Entspannen. Terrassen können sehr wohnlich eingerichtet werden, so dass nach Feierabend viel frische Luft noch aufgenommen werden kann. Ein paar grüne Pflanzen und sie haben eine eigene, kleine, grüne Oase.

Relaxen auf der Couch

Selbstverständlich sollte es auch in der Wohnung einen Platz zum Entspannen geben. Gefördert werden kann das noch durch Grünpflanzen, die die Luft verbessern und mit ihren grünen Farbtönen für eine entspannende Atmosphäre sorgen.