Yoga Block Übungen – Wie Sie einen Yogablock auswählen

Yogablöcke sind ein nützliches Hilfsmittel, um die Höhe Ihres Körpers während der Posen anzupassen. Egal, ob Sie im Sitzen oder im Stehen üben, ein Yogablock kann Ihnen bei der richtigen Haltung und Ausrichtung helfen.

Bei richtiger Anwendung kann ein Yogablock dazu beitragen, die Belastung für Knie, Schultern und Rücken zu verringern. Er kann Ihnen auch dabei helfen, Ihre Körpermitte bei der Ausführung dieser Übungen zu stärken.

Der ideale Yogablock sollte fest und stabil sein, aber nicht zu starr. Andernfalls stützt er den Körper nicht richtig und ist für manche Menschen unangenehm.

Podcast

https://youtu.be/X7-boC8K0L8

Burnout Buck Markus Köberle

Wie einen Yoga Block auswählen

Bei der Auswahl eines Yogablocks müssen Sie auf dessen Größe und Stabilität achten. Dies ist für reibungslose Bewegungen unerlässlich, da ein fester Block schwieriger zu bewegen ist und für manche Menschen unbequem sein kann.

Sie sollten auch auf das Material des Blocks achten, denn qualitativ hochwertige Blöcke sollten sich nicht ablösen und abriebfest sein. Außerdem sollte ein guter Yogablock leicht zu reinigen und zu lagern sein.

Wenn Sie mit Yoga beginnen, sollten Sie einen Schaumstoffblock kaufen, der weicher ist und Ihre Gelenke schont. Beachten Sie jedoch, dass Schaumstoffblöcke nicht so viel Gewicht halten wie Holz- oder Korkblöcke. Aus diesem Grund sollten Sie vielleicht andere Materialien in Betracht ziehen.

Ein guter Yogablock ist vielseitig und kann für viele verschiedene Posen verwendet werden. Manche Anfänger sind vielleicht nicht in der Lage, ihre Zehen in bestimmten Posen zu erreichen, so dass der Block ihnen bei der Ausführung helfen kann.

Sie können den Block zum Beispiel für die Vorwärtsbeuge verwenden, bei der Sie Ihre Kniesehnen in den Block drücken. Der Block kann Ihnen auch dabei helfen, länger in einer Brückenstellung zu bleiben, so dass Sie tiefere Öffnungen erreichen können.

Ein Yogablock kann Ihnen auch helfen, Stabilität zu finden und Ihr Verletzungsrisiko zu verringern. Ein guter Yogablock verhindert, dass Sie in einer Pose fallen, die für Sie vielleicht nicht geeignet ist, wie zum Beispiel die stehende Vorwärtsbeuge. Für Anfänger kann diese Haltung ein wenig beängstigend sein, und ein Yogablock kann die Angst vor dem Fallen lindern.

So verwenden Sie einen Yogablock bei der Ausführung einer Yogastellung

Wenn Sie eine Yogastellung einnehmen möchten, bei der Sie Ihre Arme vollständig ausstrecken müssen, kann ein Yogablock ein großartiges Hilfsmittel sein. Er kann Ihnen auch dabei helfen, Ihre Hüften auszugleichen.

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2lmcmFtZSB0aXRsZT0mcXVvdDtEZXIgWW9nYWJsb2NrOiBZb2dhIG1pdCBIaWxmc21pdHRlbCZxdW90OyB3aWR0aD0mcXVvdDs4MTAmcXVvdDsgaGVpZ2h0PSZxdW90OzQ1NiZxdW90OyBzcmM9JnF1b3Q7aHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vZW1iZWQvck1ubmxYTXNsSlU/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQmcXVvdDsgZnJhbWVib3JkZXI9JnF1b3Q7MCZxdW90OyBhbGxvdz0mcXVvdDthY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlJnF1b3Q7IGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiZndDsmbHQ7L2lmcmFtZSZndDs=

Legen Sie sich zunächst auf den Rücken, wobei Ihre Handflächen nach oben zeigen. Auch Ihre Fersen und Hüften sollten gebeugt sein. Legen Sie den Block auf beide Seiten Ihrer Oberschenkel, wobei Ihre Knie leicht gebeugt sind. Wenn Sie Schwierigkeiten haben, die Pose zu halten, können Sie die Höhe des Blocks anpassen, indem Sie ihn vor Ihre Füße halten.

Wenn Sie eine Yogapose ausführen, kann ein Yogablock unter Ihren Knien Ihnen helfen, den Boden leichter zu erreichen, insbesondere bei Vorwärts- und Rückwärtsbeugen.

Er kann auch Ihre Wirbelsäule verlängern, Ihnen helfen, in den Posen höher zu kommen, und Ihnen helfen, Ihre Kernkraft und Ihren Oberkörper zu entwickeln. Die Verwendung eines Yogablocks ist auch eine hervorragende Möglichkeit, Posen für diejenigen zu modifizieren, die weniger flexibel sind.

Neben den körperlichen Vorteilen werden Sie sich durch die Verwendung eines Yogablocks auch emotional besser fühlen. Er kann Ihnen die Angst vor einigen schwierigen Posen nehmen, was besonders für Anfänger hilfreich sein kann.

Die Krähenstellung zum Beispiel, bei der Sie die Arme ausbalancieren müssen, kann eine schwierige Pose sein, vor allem wenn Sie nicht sicher sind, ob Sie sie sicher ausführen können. Die Verwendung eines Yogablocks wird Ihnen helfen, diese Angst zu überwinden.

Wie man einen Yogablock verwendet

Yogablöcke können ein großartiges Hilfsmittel sein, um die richtige Ausrichtung einer Pose zu erreichen. Wenn Sie zum Beispiel in der Brückenstellung einen Block unter Ihre Knie legen, hilft Ihnen das, Ihre Oberschenkel anzuspannen und Ihren Brustkorb zu öffnen.

Eine weitere nützliche Verwendung für einen Block ist die Unterstützung Ihres unteren Rückens. Indem Sie einen Block unter Ihre Schulterblätter legen, können Sie auch die Ausrichtung Ihrer Wirbelsäule verbessern und Verspannungen im unteren Rückenbereich vermeiden.

Wenn Sie einen Block verwenden, ist es wichtig, die Höhe anzupassen. Normalerweise sollten Sie einen Block höher als den anderen stellen. Sie können die Höhe auch anpassen, indem Sie einen Block vor Ihren Füßen platzieren. Sobald Sie die richtige Höhe erreicht haben, können Sie eine neue Pose beginnen. Sie können einen Yogablock sogar verwenden, um Ihnen bei Rückenproblemen zu helfen.

Ein Yogablock kann Ihnen auch bei Knieschmerzen helfen. Er kann Ihnen zusätzlichen Halt geben und Ihnen helfen, sich auf Ihre Ellbogen oder Hände zu stützen. Wenn es Ihnen unangenehm ist, auf Ihren Ellbogen zu sitzen, können Sie einen Block zwischen Ihre Oberschenkel oder unter Ihre Ellbogen legen. Je nach Größe des Blocks können Sie ihn an Ihre Körperform anpassen.

Der Schlüssel zum Erlernen der Verwendung eines Yogablocks liegt darin, darauf zu achten, wie sich Ihr Körper während der Posen bewegt. Ihre Schultern sollten entspannt sein und Ihre Füße sollten sich in einer halbhohen Position befinden. Sobald Sie sich in dieser Position befinden, sollten Sie weiter atmen, um sicherzustellen, dass Ihre Schultern in einer guten Position sind.

Yogablock Übungen

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2lmcmFtZSB0aXRsZT0mcXVvdDsxMCBZb2dhIEJsb2NrICZVdW1sO2J1bmdlbiB8IFJpY2h0aWcgRGVobmVuIHwgRmxleGliaWxpdCZhdW1sO3QgdW5kIEtyYWZ0IGF1ZmJhdWVuIG1pdCBZb2dhIEJsb2NrJnF1b3Q7IHdpZHRoPSZxdW90OzgxMCZxdW90OyBoZWlnaHQ9JnF1b3Q7NDU2JnF1b3Q7IHNyYz0mcXVvdDtodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC9zZFpFRFhXN2xzUT9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCZxdW90OyBmcmFtZWJvcmRlcj0mcXVvdDswJnF1b3Q7IGFsbG93PSZxdW90O2FjY2VsZXJvbWV0ZXI7IGF1dG9wbGF5OyBjbGlwYm9hcmQtd3JpdGU7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUmcXVvdDsgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuJmd0OyZsdDsvaWZyYW1lJmd0Ow==
Wie Sie einen Yogablock auswählen / Canva
Wie Sie einen Yogablock auswählen