Rückenschmerzen sind ein weit verbreitetes Übel und nicht immer ist ein Bandscheibenvorfall oder eine Wirbelblockade schuld an den Rückenschmerzen.

Was sind die Risikofaktoren für Rückenschmerzen?

Einer der Risikofaktoren ist Übergewicht.

Ein anderer Aspekt sind auch die Arbeitsbedingungen. Davon betroffen sind vorwiegend Menschen, die ihre Arbeit fast nie mit Freude erledigen und dazu an ihrer Leistungsgrenze arbeiten.

Ein weiterer Risikofaktor ist das Arbeiten in unbequemer Haltung von mehr als 10 Minuten, ohne sich entspannen zu können.

Die Rückenprobleme können auch durch anhaltende seelische Anspannung entstehen und sich weiter verschlimmern.

Stress, Ängste, Gefühle, Aufregung und Gedanken können zu einer erhöhten Muskelspannung führen.

Die erhöhte Muskelspannung ist ein natürlicher Prozess als Vorbereitung auf körperliche Aktivität wie beispielweise Flucht oder Angriff.

Je länger dieser Zustand der Spannung anhält, umso grösser wird die Verspannung und die Schmerzen nehmen zu.

Rückenschmerzen

Rückenschmerzen

Wo treten die Schmerzen auf?

Stress und Angst werden immer wieder mit bestimmten Körperstellen in Verbindung gebracht.

Der Druck zeigt sich an unseren physischen Schwachstellen. So können Nacken- oder Armschmerzen nicht nur muskulärer Natur sein.

Nackenschmerzen

Die Nackenschmerzen werden mit Wut in Verbindung gebracht, welche man schwer loslassen kann. Stell dir die Frage, was macht dich wütend und was solltest du ändern?

Schulterschmerzen

Schmerzen in den Schultern können daher rühren, dass zuviel Last auf deinen Schultern lastet. Stell dir die Frage, was lastet auf dir? Gibt es etwas, das dir zuviel ist? Was drückt dich runter?

Schmerzen im oberen Rücken

Rückenschmerzen im oberen Breich können mit Ängsten zusammenhängen. Stell dir die Fragen, hast du das Gefühl, dass es dir an Unterstützung seitens der Familie, Freunden oder im Geschäft mangelt?

Schmerzen im unteren Rücken

Schmerzen im unteren Rückenbereich können mit Verlustangst verbunden sein. Stell dir die Frage, was fürchtest du zu verlieren?

Schmerzende Hände

Hände die schmerzen haben nicht immer mit schwerer Handarbeit zu tun. Es kann zum Beispiel auch an einer starken Introversion liegen. Frage dich, bist du manchmal zu sehr in dich gekehrt?

Hüftschmerzen

Schmerzen in der Hüftgegend werden verspürt, wenn es Gründe gibt die Komfortzone zu verlassen, wenn das Bekannte durch Neues ersetzt werden sollte. Stell dir die Frage, könnte das auch auf dich zutreffen?

Schmerzende Knie

Wenn es Schmerzen in der Kniegegend gibt, könnte das mit dem eigenen Ego zu tun haben. Stell dir die Frage, hast du das Gefühl die Welt dreht sich nur um dich?

Fussschmerzen

Schmerzen in den Füssen könnte mit Versagensangst zu tun haben. Stell dir die Frage, habe ich Angst vor dem nächsten Schritt?

Ist es möglich die Schmerzen bestimmten Emotionen zuordnen?

Schmerzen direkt bestimmten Gefühlen zuzuordnen ist schwierig, da immer verschiedene Faktoren eine Rolle spielen.

Bei Verspannungen und länger anhaltenden Schmerzen sollte man nachforschen, ob bestimmte Gefühle damit verbunden sind.

Theta Healing und Schmerzen

Die vorgehend genannten Beispiele sind keine Schmerz Therapie. Können jedoch Anhaltspunkte für die Ursache geben. Ein effektiver Weg den Schmerz Ursachen einfach und effektiv auf den Grund zu gehen ist das Theta Healing.