Wo sitzt unsere Intuition?

Verstand im Kopf und Intuition im Bauch? Die Intuition hat viele Bezeichnungen. Für die einen ist es ein Bauchgefühl, eine innere Stimme, eine innere Stärke oder auch der Mann im Ohr, aber der liegt gefährlich nahe am Verstand.

Die Intuition hat viele Bezeichnungen. Für die einen ist es ein Bauchgefühl, eine innere Stimme, eine innere Stärke oder auch der Mann im Ohr, aber der liegt gefährlich nahe am Verstand.

Denn auch dem Verstand wird manchmal eine Stimme nachgesagt. Doch diese übt meist Druck auf uns aus und erzeugt Stress.

Kann uns Intuition nerven?

Zuerst einmal ist es wichtig festzuhalten, dass jeder von uns Intuition hat, egal ob er daran glaubt oder nicht. Am verständlichsten ist die Erklärung, dass die Intuition eine Ansammlung von Wissen ist, die wir uns im Laufe des Lebens angesammelt haben. Wer an eine Weltenseele glaubt, könnte sich vielleicht auch eine Verbindung dazu vorstellen.

Ist es ein unbewusstes Wissen?

Es ist ein unbewusstes Wissen. Der Zugang dazu ist nicht über den wachen Verstand möglich. Es erscheint, wenn wir Gefahr laufen, eine falsche Entscheidung zu treffen. Nur erkennen viele Menschen nicht mehr diese intuitive Warnung, wenn sie unruhig werden.

Sie denken dass alles richtig ist, alles zusammen passt aber da ist etwas, was einen stört. Der Verstand sucht nach einem Fehler, aber er findet nichts und dennoch behagt uns etwas nicht.

Dann kann unsere Intuition nerven.

Wo-Sitzt-Die-Intuition
Wo-Sitzt-Die-Intuition

Wo sitzt unsere Intuition?

Unser Verstand sitzt im Kopf. Es ist diese phantastische graue Masse. Doch schon Einstein wusste, dass die Intuition das eigentliche Geschenk ist und der Verstand unser Diener sein sollte. Leider verlassen wir uns heute oft auf diesen Diener, statt auf diese Gabe, die jeder besitzt aber nicht mehr nutzt.

Vermutet wird, dass die Intuition im Darm beheimatet ist, denn hier existiert ein gut ausgebildetes Nervengeflecht.

Durch die Hirn-Darm-Achse existiert auch eine Verbindung zu unserem Verstand. Das macht es für Ungeübte vielleicht auch schwierig zu wissen, woher eine Entscheidung kommt.

Wer seine Intuition kennt und wie sie sich zeigt, spricht meist von diesen Bauchgefühl, ob Bauchweh bei einer bestimmten Entscheidung oder auch Schmetterlinge, weil es sich so gut anfühlt.

Denkt das Herz mit?

Auch das Herz besitzt ein Nervengeflecht und soll mitdenken, Die Information soll hier noch vor dem Grosshirn ankommen.

Tatsächlich haben wir oft schon eine Ahnung, wie wir uns entscheiden möchten und wundern uns, wo doch unser Verstand noch keine Fakten geliefert hat. Das ist Intuition, auch wenn noch nicht hundertprozentig klar ist, ob sie aus dem Darm oder dem Herzen kommt.

Mittels Meditation oder Theta Healing kann die intuition geweckt und gefördert werden.

Wo sitzt unsere Intuition?
Wo sitzt unsere Intuition?