Wie kann ich den Fokus auch in schwierigen Zeiten halten?

Dass das Leben keine Einbahnstrasse ist, das hast du inzwischen vermutlich selbst bemerkt. Alles läuft gut, der Beruf macht Spass und du bist glücklich.

Wie folgst du deiner Berufung, wenn es schwierig ist, die Dinge zusammen zu halten?

Und dann kommt die Veränderung, wenn du sie am wenigsten erwartest.

Man verliert seinen Job, man wird krank oder ein Familienmitglied wird krank. Es passiert etwas, das ausserhalb deiner Kontrolle liegt und man hat plötzlich Schwierigkeiten, seinen Weg zu finden.

Es gibt drei einfache Dinge, welche du tun kannst, um die Kontrolle über dein Leben zurückzugewinnen, über Wasser zu bleiben und den Kontakt zu deiner Bestimmung nicht zu verlieren.

1 Optimieren

Nimm dir etwas Zeit, um alle Aktivitäten zu analysieren, für welche du Zeit und Energie brauchst. Beseitige so viele Dinge wie möglich, welche dir Energie rauben und nicht in deinen Lebensplan passen

Wenn es etwas in deinem Leben gibt, das sich wie eine Verpflichtung anfühlt oder etwas, das du fürchtest, dann gehe diesen Gefühlen auf den Grund. Und wenn nötig, diese Dinge entfernen oder auflösen. Ein gutes Hilfsmittel ist das Theta Healing.

Konzentriere dich auf die entscheidenden Dinge. Die Dinge welche du tun musst und dann die Dinge, welche du tun willst. Konzentriere dich auf deine Berufung, es sollte kein Luxus oder eine Verpflichtung sein.

Wie kann ich den Fokus auch in schwierigen Zeiten halten? RonBerg on Pixabay
Wie kann ich den Fokus auch in schwierigen Zeiten halten? RonBerg on Pixabay

2 Das Selbstbewusstsein bewahren

Wenn du Schwierigkeiten hast, dann ist es unerlässlich, dass du deine Antriebskraft nicht aufgibst. Und deine Stärke liegt darin, wie du auf Situationen reagierst.

Nimm dir Zeit um festzustellen, wie du dich fühlst und welche Emotionen aufkommen. Das kann Wut oder Angst sein.

Und das ist eine natürliche und normale Reaktion auf Stress. Aber du musst nicht dort bleiben.

Du kannst dich hilflos oder verwundbar fühlen und andere für deine Situation verantwortlich machen. Oder du kannst das Heft in die Hand nehmen.

Welche Haltung wirst du wählen? Schaue nach aussen und schau wie sich dein Verhalten auf deine Umgebung auswirkt.

Wirst du eine Inpiration und Helfer sein. Oder wirst du Weltuntergangsstimmung verbreiten und ein Energie Vampir sein

3 Wähle, was dich glücklich macht

Die Entscheidung, angesichts von Widrigkeiten glücklich zu sein, ist nicht unverantwortlich oder dumm.

Es ist ein Teil davon, die Situation unter Kontrolle zu bekommen und sich dafür zu entscheiden, nicht von ihr erdrückt zu werden.

Halte deine Energie hoch und mache Platz für die Dinge, die dich glücklich machen.

Studien haben gezeigt, dass ein Lebenszweck helfen kann, mit Stress besser umzugehen und die Widerstandskraft zu erhöhen.

Deine Berufung sollte also im Vordergrund stehen, egal was sonst in deinem Leben passiert.