Wie funktioniert ThetaHealing®?

Besteht beim Theta Healing eine Verbindung zu Quantenphysik, Epigenetics und Neuroplastizität?

Wie erschaffen wir unsere Überzeugungen?

Wie wir auf Ereignisse und Situationen reagieren, hängt davon ab, was und wie die Informationen, die dem Unterbewusstsein gegeben werden, durch die erzeugten Gefühle empfangen und interpretiert werden.

Dies bildet dann einen Glauben über Jemanden, Etwas oder uns Selbst, über Andere, die Umgebung und die Bedingungen.

Weil die Überzeugungen, die wir erschaffen und die uns einschränken, nicht einer tatsächlichen „Wahrheit“ entsprechen, sondern unsere Wahrnehmung einer Wahrheit ist.

Sind unsere Überzeugungen gut oder schlecht?

Man darf aber nicht vergessen, zu einem bestimmten Zeitpunkt können uns diese einschränkenden Überzeugungen je nach Situation tatsächlich auch schützen. Auf der anderen Seite können uns die einschränkenden Überzeugungen aber auch behindern.

Wenn die Glaubenssätze und Überzeugungen erst einmal gebildet sind, verbindet sich das zu einem Ganzen und erschafft daraus unsere Erfahrungen, Emotionen und unsere Realität.

Ein bewusstes Bemühen, Veränderungen zu schaffen, kann schwierig sein.

Es kann Monate, sogar Jahre oder ein Leben dauern, da wir von unserem Unterbewusstsein beherrscht werden.

Gehen Änderungen mit ThetaHealing® schnell?

Durch diese bahnbrechende Methodik des ThetaHealing® geschieht die Änderung sehr schnell. Sehr leicht, ohne Drama und Trauma

Diese “Programme” die uns beherrschen, können sich in der Kindheit entwickelt haben oder werden im Laufe unseres Lebens gebildet. Darüber hinaus hat die neue Wissenschaft der Epigenetik (molekulare Mechanismen ) bewiesen, dass mehr als 80% unserer Überzeugungen genetisch von unseren Eltern und Vorfahren geerbt werden.

Während uns unsere Vorfahren viele wunderbare Dinge, Fähigkeiten, Talente und Wissen gegeben haben, haben sie auch ihre begrenzenden Überzeugungen und Traumas über die Generationen weitergegeben.

Was vor 10 Generationen vieleicht noch hilfreich war, kann in unserer Zeit völlig kontraproduktiv sein.

Wie funktioniert Glaubensarbeit mit ThetaHealing®?

Mit der ThetaHealing®-Meditation können wir so genannte Glaubensarbeit durchführen, mit der wir negative Programme, Blockaden oder Denkmuster entfernen und neue Überzeugungen und Gefühle einbringen.

Damit können wir Änderungen erzeugen, die es uns ermöglichen, unser gewünschtes Ergebnis zu erreichen. ThetaHealing® ist eine kraftvolle Technik, die im Bereich von Neurowissenschaften, Epigenetik, Quantenphysik und Bewusstsein arbeitet. Diese Technik ermöglicht Menschen schneller voranzukommen.

Die Epigenetik beweist, dass alles in unserem Leben auf unserer Umgebung, unseren Gedanken, Gefühlen, Verhaltensweisen und Überzeugungen beruht, die wir auf zellulärer Ebene schaffen und aufrechterhalten.

Wir können tatsächlich auswählen, welche Gene im genetischen Code zum Ausdruck kommen sollen, anstatt von unseren Genen und unserer DNA kontrolliert zu werden.

Was Sie beobachten oder wahrnehmen möchten, wird vom Verstand absorbiert, was dazu führt, dass Ihr Körper durch die Produktion von Chemikalien oder Hormonen reagiert, welche die zellulären Reaktionen im Körper beeinflussen.

Können wir unsere DNA wirklich verändern?

Wir können unsere DNA tatsächlich verändern, wenn wir unsere Überzeugungen, Gefühle und Wahrnehmungen ändern.

Dies geschieht durch die Quantenphysik, bei der die als Energie oder ein zelluläres Programm gespeicherte Information, in ein anderes Potential reorganisiert wird, wodurch eine neue Sichtweise geschaffen werden kann.

Wir tun dies durch Verbindung mit dem Quantenfeld (Energie) und der ThetaHealing-Technik. Die Technik ist einfach und wird durch eine einfache Meditation hegestellt, die unsere Gehirnwelle in einen Theta-Zustand absenkt. In diesem Zustand verbinden wir uns mit einer unendlichen Intelligenz oder Energie.

Durch die ThetaHealing-Meditationstechnik können wir sofort auf diese unendliche Quelle zugreifen und diese Energie verwenden, um die Synapsen im Gehirn zu verändern.

Hilft uns die Neuroplastizität und Quantenphysik?

Die Neuroplastizität (Gehirnplastizität, Fähigkeit des Gehirns sich zu regenerieren und erneut zu strukturieren) schafft neue Überzeugungen, Gedanken, Gefühle und Wahrnehmungen.

Diese Veränderung hilft auch bei der Neuorganisation der Körperchemie, sodass sie Körper, Geist und Seele gleichzeitig heilen können. Darüber hinaus kann die Technik für viele verschiedene Zwecke angewendet und verwendet werden.

Die Quantenphysik beweist, dass der universelle Geist oder die unendliche Intelligenz existiert und dass alles Frequenz oder schwingende Energie ist, die alles erzeugt.

Materie besteht zu 99,999999999% aus Nichts?

Jörg Starkmuth ( Ingenieur für Nachrichtentechnik ) schreibt in seinem Buch „Die Entstehung der Realität“:

„Materie besteht zu 99,999999999% aus leerem Raum und macht sich nur durch unsichtbare Kräfte bemerkbar.Unsere klassische Vorstellung vom Materie ist lediglich ein Produkt unserer Wahrnehmung“

Die Wissenschaft der Unified Physics ( Siehe Artikel BBC ) hat dies kürzlich mathematisch durch eine Gleichung bewiesen, die auf Einsteins erster Arbeit aufbaut.

Es ist kein neues Zeitalter-Mantra mehr, dass wir alle miteinander verbunden sind. Es ist eine reale, innere Realität und Erfahrung, die so gross ist, dass wir sogar Schwierigkeiten haben könnten, die Grössenordnung dieses Begriffs zu verstehen.

Jede alte Zivilisation hat diese Tatsache gewusst. Jetzt hat es auch die Wissenschaft bewiesen.

Wenn eine Person genügend Tugenden erworben und genügend einschränkende Überzeugungen abgebaut hat, wird ihre Fähigkeit, das Energiepotenzial zu lenken, stärker.

Sie werden zu Mitgestaltern ihrer Realität. Sie werden zum Beobachter, wenn sie Zeuge sind, wie die unendliche Intelligenz oder Schöpfungsenergie die Arbeit erledigt. ThetaHealing wird ein erreichbares Wunder in Ihrem Leben werden.

Wie ist die spirituelle Sicht des ThetaHealing®?

Aus spiritueller Sicht lehrt uns die Philosophie der ThetaHealing-Technik, dass unsere Seele Lektionen in unserem Leben aufnimmt.

Damit wir Tugenden lernen und beherrschen können, die eine lebendige Energie sind, jeder mit seinem eigenen Bewusstsein.

ThetaHealing ermöglicht es uns, durch Situationen zu arbeiten oder schnell zur nächsten Ebene zu gelangen, indem wir die Lektionen verstehen, die unsere Seele uns bittet, zu lernen.

Die Tugend zu erreichen und gleichzeitig die begrenzenden Überzeugungen zu klären, die vorhanden waren, um das Lernen oder den Zyklus zu vollenden.

Wenn genügend Tugenden erreicht und beherrscht sind, können wir uns durch Bewusstseinsbildung mit diesen Energiepotenzialen verbinden, um mit der Energie der Quelle und den Gesetzen des Universums zu interagieren, um Schöpfer unserer eigenen Realität zu werden.

Was ist Neuroplastizität?

Unser Gehirn wird ständig durch Erfahrung geformt. Die meisten von uns haben heute ganz andere Verhaltensweisen und Gedanken als vor 20 Jahren.

Mit jeder Wiederholung eines Gedankens oder einer Emotion verstärken wir einen neuronalen Weg – und mit jedem neuen Gedanken beginnen wir, eine neue Art des Seins zu schaffen.

Diese kleinen Veränderungen, die häufig genug wiederholt werden, führen zu Änderungen in der Funktionsweise unseres Gehirns.

Die Neuroplastizität ist wie der „Muskelaufbau“ des Gehirns. Die Dinge, die wir oft machen und denken, werden stärker, und was wir nicht verwenden, verblasst. Vereinfacht gesagt, wir werden was wir denken.

Die Verbindungen im Gehirn werden immer stärker oder schwächer, je nachdem, was verwendet wird.

Da das Gehirn für alles, was wir denken und tun, von zentraler Bedeutung ist, können wir durch die Nutzung der Neuroplastizität alles verbessern, was wir tun und denken.

ThetaHealing arbeitet mit diesen grundlegenden Prinzipien der Neuroplastizität, um Ihnen zu helfen, die Kontrolle über Ihren Geist zu erlangen.

Was ist Epigenetik?

Die traditionelle Genetik beschreibt, wie die DNA-Sequenzen in unseren Genen von Generation zu Generation weitergegeben werden.

Die Epigenetik beschreibt die Weitergabe der Verwendung der Gene. Um eine Computer-Analogie herzustellen, stellen Sie sich die Epigenetik als Metadaten und Informationen vor, die die zugrunde liegenden Daten beschreiben und anordnen.

Wenn Sie beispielsweise einen Video Player besitzen, enthält dieser viele Daten, die Video Dateien. Betrachten Sie diese als analog zu Genen. Sie haben wahrscheinlich auch Wiedergabelisten oder können Titel nach Interpret oder Genre abspielen.

Diese Informationen, Wiedergabeliste, Künstler, Genre usw. sind Metadaten. Sie bestimmt, welche Tracks in welcher Reihenfolge abgespielt werden.

Dies ist die Epigenetik der Genetik. Es ist eine Reihe von Prozessen, die bewirken, dass Gene eingeschaltet werden.