Was ist Selbstmotivation?

Selbstmotivation ist in ihrer einfachsten Form die Kraft, die dich antreibt, Dinge zu tun.

Die Entscheidung, die heute triffst, ist deine Zukunft.

Die Fähigkeit, sich selbst zu motivieren ist eine wichtige Fähigkeit. Selbstmotivation treibt die Menschen dazu an, selbst angesichts von Rückschlägen weiterzumachen, Chancen wahrzunehmen und Engagement für das zu zeigen, was sie erreichen wollen.

Das Thema Selbstmotivation ist jedoch alles andere als einfach. Menschen können von vielen Dingen motiviert sein, sowohl von innen als auch von aussen, wie dem Wunsch, etwas zu tun, jemanden zu lieben oder Geld zu verdienen. Normalerweise ist die Motivation auf mehrere Faktoren zurückzuführen.

Was ist Motivation?

Die Motivation ist es, die uns antreibt, unsere Ziele zu erreichen, uns erfüllter zu fühlen und unsere Lebensqualität insgesamt zu verbessern.

Das Verstehen und Entwickeln deiner Selbstmotivation kann dir helfen, auch andere Aspekte deines Lebens in den Griff zu bekommen.

Motivation ist einer der drei Bereiche persönlicher Fähigkeiten, die für das Konzept der emotionalen Intelligenz von wesentlicher Bedeutung sind.

Es sind vier Elemente, welche die Motivation ausmachen:

1. Persönlicher Antrieb etwas zu erreichen

Es kann sich um einen persönlichen Ehrgeiz oder eine persönliche Stärke handeln. Es lohnt sich jedoch, darüber nachzudenken.

Es gibt zwei Arten von Mentalität, Statisch und Wachstum.

Diejenigen mit einer statischen Einstellung glauben, dass ihr Talent angeboren ist und dass wir unser Niveau an Fähigkeiten nicht ändern können.

Diejenigen mit einer Wachstumsmentalität glauben, dass sie ihre Fähigkeiten durch harte Arbeit und Anstrengung verbessern können.

Die Forschung zeigt, dass diejenigen, die glauben, dass sie sich verbessern können, auf ihrem Gebiet erfolgreicher sind.

Das zeigt, dass eine Wachstumsphilosophie ein wichtiges Element für den persönlichen Erfolg ist.

2. Ziele setzen

Das Setzen von Zielen ist für unser allgemeines Wohlbefinden wichtig.

Wenn du ein glückliches Leben führen möchtest, binde es an ein Ziel, nicht an Menschen oder Dinge.

Albert Einstein

Ein Ziel setzen ist eine wichtige Voraussetzung, um motiviert zu bleiben.

3. Handeln

Handeln ist die Fähigkeit, Chancen zu nutzen, wenn sie eintreten.

Auf der einen Seite, kann man sagen, dass wer zögert, Chancen verpasst. Auf der anderen Seite kann man auch sagen, dass wer zu schnell handelt, Fehler macht.

Darum ist es wichtig, die Dinge zu überdenken und sicherzustellen, dass man die richtige Entscheidung für sich trifft. Und hier ist es von Vorteil, wenn man seine Intuition in die Entscheidungen einbezieht.

Richtig handeln kann als eine Kombination aus Mut, Intuition und gutem Risikomanagement betrachtet werden.

4. Optimismus und Belastbarkeit

Optimismus ist eine Form des positiven Denkens, das den Glauben einschliesst, dass du für dein eigenes Glück verantwortlich bist und dass dir weiterhin mehr gute als schlechte Dinge passieren werden.

Optimisten glauben, dass schlechte oder negative Ereignisse selten vorkommen und dass es nicht ihre Schuld ist, wenn etwas Schlimmes passiert, sondern aufgrund von etwas Äusserem.

Belastbarkeit ist die Fähigkeit, sich nach einem Rückschlag zu erholen oder angesichts von Herausforderungen positiv zu bleiben. Die beiden sind eng miteinander verwandt, wenn auch nicht genau gleich.

Mutige Menschen nutzen ihre Fähigkeit zu denken, um negative emotionale Reaktionen auf Ereignisse zu managen. Besonders mutige und erfolgreiche Menschen, nutzen ihre Intuition, um vorwärts zu kommen.

Steve Jobs sagte:Intuition ist meiner Meinung nach eine sehr mächtige Sache, mächtiger als Intellekt. Das hat meine Arbeit stark beeinflusst. ”

Richard Branson hat einmal gesagt: “Ich kann Ihnen sagen, dass ich, wenn ich mich entscheiden muss, ob ich ein neues Unternehmen gründen will oder nicht, oft festgestellt habe, dass Intuition mein bester Wegweiser ist.”