Warum brauchst du mehr Stille?

Warum ist Lärm so schädlich? Was ist das Gegenmittel um unsere Gesundheit zu schützen? Ist eine kleine Lärmpause bereits hilfreich?

Wer kennt nicht die Lärmbelästigung in Form von Strassenlärm, bellender Hunde oder lauter Nachbarn. Übermässiger Lärm kann verrückt machen. Neue Forschungen zeigen nun, dass die Hintergrundgeräusche des modernen Lebens schwerwiegende Folgen für unsere Gesundheit haben können.

Andererseits entdecken wir auch, dass Stille ein leicht zugängliches Gegenmittel gegen die moderne Lärmbelastung sein kann. Welche gesunden Vorteile hat es, mehr Ruhe in sein Leben zu bringen und wie lässt es sich verwirklichen?

Wie belastet Lärm unsere Gesundheit?

Das Wort “Lärm” kommt aus dem Lateinischen und bedeutet Übelkeit, Unwohlsein, Schmerz oder Verletzung. Bereits 1859 schrieb Florence Nightingale, eine englische Sozialreformerin und Begründerin der modernen Krankenpflege, dass unnötiger Lärm der grausamste Mangel an Fürsorge ist, den man Kranken und dem Pflegepersonal zufügen kann.”

Sie behauptete, dass jeder unnötige Lärm wozu auch Unterhaltungen zählen, ein Hindernis für die Genesung der Patienten sein können. Moderne Studien haben ihre Aussagen bestätigt und gezeigt, dass sich Krankenhauslärm sowohl auf Patienten als auch auf das Personal negativ auswirkt.

Warum reagieren wir so dramatisch auf Lärm?

Untersuchungen haben ergeben, dass Lärm den Körper auch im Schlaf unmittelbar beeinträchtigt. Rauschen aktiviert die Amygdala im Gehirn, der die Flucht-oder-Kampf-Reaktion steuert. Durch diese Aktivierung werden Stresshormone wie Adrenalin und Cortisol freigesetzt. Und Menschen, die in Gebieten mit hohem Hintergrundrauschen leben, haben nachweislich ein erhöhtes Risiko für Herzkrankheiten, Diabetes, Bluthochdruck und sogar Brustkrebs.

Die Forscher vermuten, dass dies auf eine Reihe von Gründen zurückzuführen ist, darunter auf den erhöhten Gehalt an durch Lärm verursachten Stresshormonen sowie auf die mit Lärmbelästigung verbundenen Schlafstörungen, die Ihr Immunsystem mit der Zeit schwächen können.

Und die Risiken sind nicht auf Erwachsene beschränkt. Laut der Weltgesundheitsorganisation beeinträchtigt chronischer Lärm die Entwicklung eines Kindes und kann sich lebenslang auf das Bildungsniveau und die allgemeine Gesundheit auswirken.

Untersuchungen legen jedoch auch nahe, dass kurze, periodische Pausen einen grossen Unterschied bei der Bekämpfung der schädlichen Auswirkungen von Lärm bewirken können.

Positiven Wirkungen der Stille

Stille unterstützt den Stressabbau

In einer in der Fachzeitschrift Heart veröffentlichten Studie zeigt, dass Pausen zwischen der Musik für die Entspannung förderlicher sind als langsame, „entspannende“ Musik. Musik, unabhängig von ihrem Tempo, würde konsequent eine Erregungsreaktion im Körper auslösen. Selbst kurze Pausen würden hingegen die Herz- und Atemfrequenz der Teilnehmer am stärksten verringern. Dies kann auf die Fähigkeit der Stille zurückzuführen sein, die Amygdala zu beruhigen und Stresshormone abzubauen.

Stille fördert ein gesundes Zellwachstum im Gehirn

Der Hippocampus ist ein Teil Ihres Gehirns, der für das Lernen, das Gedächtnis und die Stressregulierung von entscheidender Bedeutung ist. Es hat sich gezeigt, dass Ruheperioden das Wachstum neuer Zellen im Hippocampus von Mäusen fördern. Dieses neue Zellwachstum oder die Plastizität ist wichtig für eine gesunde Hippocampusfunktion. Während Veränderungen im Hippocampus mit Erkrankungen wie Alzheimer, Drogenabhängigkeit und Schizophrenie in Verbindung gebracht wurden.

Stille verbessert die kognitive Funktion

In einer Studie wurde untersucht, wie sich der Umzug des Münchner Flughafens im Jahr 2002 auf die Gesundheit und die Wahrnehmung lokaler Schulkinder auswirkte. Kinder der dritten und vierten Klasse, die in der Nähe der beiden Flughafenstandorte leben, wurden vor und nach dem Umzug getestet. Das Leseverständnis und das Langzeitgedächtnis der Kinder in der Nähe des alten Flughafens leben, verbesserte sich nach dem Umbau, während sich die Leistung der Kinder, die in der Nähe des neuen Flughafens lebten, sich verschlechterten.

Dies zeigt den nachteiligen Effekt von Lärm auf die kognitiven Fähigkeiten, aber es zeigt auch, dass diese umgekehrt werden können, wenn die Stille wiederhergestellt wird. Dies kann damit zusammenhängen, da die Stille die Stresshormone im Körper senken kann. Wenn sich Ihre Stressreaktionen beruhigen, können höhere Funktionen des Gehirns besser funktionieren, beispielsweise Aufmerksamkeit und Konzentration für das Lernen.

Stille hilft, zu verarbeiten

Noch haben die Neurowissenschaftler noch nicht die Funktion des so genannten Standardmodus im Gehirn erkannt, der aktiv ist, wenn es still um uns ist. Doch sie gehen davon aus, dass er zur Verarbeitung interner und externer Reize und Ereignisse dient.

Eine stille Auszeit gibt dem Gehirn eine Pause und ermöglicht es zu verarbeiten. Dazu gehören überraschenderweise auch Tagträume, die die Kreativität und Selbstkontrolle steigern.

Wie schaffe ich Phasen der Stille?

Es gibt einfache Möglichkeiten, den nachteiligen Auswirkungen von Lärm entgegenzuwirken und die Vorteile der Stille zu nutzen. Auch in einer lauten, belebten Gegend ist es möglich.

Denken Sie auch daran, dass es keine absolute Stille sein muss wie beispielsweise in der Natur.
Verkehrs- und Fluglärm werden hingegen als zwei der schädlichsten Arten von Lärm eingestuft.

Stillephasen …

Schalten Sie unnötige geräuscherzeugende Elektronik wie Lüfter, Radios, Bildschirme oder sogar einen summenden Computer im Standby-Modus aus.
Reparieren Sie alle quietschenden Türen oder Schränke in Ihrem Haus.
Besuchen Sie ruhige Orte wie Bibliotheken.
Planen Sie regelmässige technologiefreie Zeiten.
Meditiere regelmäßig oder mache einen längeren stillen Meditationsretreat.
Probieren Sie ein neues, einsames Hobby aus, das eine ruhige Zeit erfordert, z. B. Malen oder Gartenarbeit.
Nehmen Sie sich gelegentlich eine Auszeit, um sich einfach hinzusetzen und ein paar Momente der Stille zu geniessen.