Vergangenheit loslassen oder vergessen?

Vergangenheit loslassen oder vergessen? Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihr Leben stagniert und abwärts geht, sollten Sie damit beginnen, über die Vergangenheit nachzudenken und diese aufzuarbeiten. Denn eine Vergangenheit die unter dem Deckel gehalten oder verdrängt werden muss, kostet sehr viel Lebenskraft.

Nun denken Sie vielleicht, die Vergangenheit ist Vergangenheit und da kann man nichts mehr verbessern. Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich Sie beruhigen, da ist viel mehr möglich als Sie denken.

Podcast

Es ist möglich, das Vergangene loszulassen. Loslassen bedeutet nicht, die Vergangenheit zu vergessen. Loslassen bedeutet vereinfacht gesagt, Frieden mit der Vergangenheit zu schliessen.

Es gibt viele Techniken, mit der Vergangenheit Frieden zu schliessen. Eine davon ist Theta Healing, mit der ich selbst exzellente Erfahrungen gemacht habe.

Burnout Buck Markus Köberle

Die Vergangenheit loslassen

Viele wissen, dass es wichtig ist sich von den Fesseln der Vergangenheit zu lösen. Aber wie? Wie können wir die Vergangenheit loslassen?

Ich würde sagen, der beste Weg ist, sich neu zu positionieren oder neu zu definieren und beginnen die gewünschte Zukunft zu gestalten.

Ein wichtiger Schritt ist, aufhören, an das zu denken, was man in der Vergangenheit getan hat, und anfangen, an das zu denken, was man in der Zukunft tun wird.

Wer in der Vergangenheit hängen bleibt, wird sich mit der Zeit traurig und unglücklich fühlen. Dadurch wird das Leben schwierig und man kommt nicht in die Gänge etwas Neues zu schaffen.

Wenn wir in der Vergangenheit hängen bleiben können wir unser Leben nicht weiterführen, weil wir darin feststecken.

Wir alle wissen, dass das Leben immer weiter geht. Aber es ist wichtig zu wissen, dass wir die Zukunft selbst gestalten können.

Das bedeutet nicht, dass wir die Welt verändern müssen. Es beginnt mit kleinen Schritten bei uns selbst.

Modellieren Sie Ihre Zukunft

Viele wissen oder spüren, dass wir die Vergangenheit loslassen sollten, aber wir wollen es nicht tun. Warum ist das so? Wir haben Angst vor dem Ungewissen.

Was wird mit uns geschehen, wenn wir die Vergangenheit loslassen?

Die Antwort ist ganz einfach. Sie müssen darüber nachdenken, was Sie in der Zukunft tun werden.

Wenn Sie beginnen die Zukunft zu erschaffen, werden Sie nicht mehr über die Vergangenheit traurig sein und auch nicht über Ihr Leben.

Wenn Sie beginnen Ihre Zukunft neu zu gestalten, dann bringt das Freude ins Leben und es wird einfacher mit dem Leben weiterzumachen.

Leben verändern, auch wenn man älter ist?

«Ich bin zu alt, um meine Zukunft zu gestalten. Diese Fähigkeit habe ich nicht mehr.»

Haben Sie das auch schon gehört oder kommt Ihnen das bekannt vor?

Viele glauben, dass ihr Gehirn im Erwachsenenalter nicht mehr so formbar ist, wie es für das Erlernen neuer Dinge erforderlich ist.

Die Neurowissenschaft hat jedoch herausgefunden, dass dies nicht der Fall ist. In den letzten Jahren gab es viele wichtige Entdeckungen über die Fähigkeit des Gehirns, sich zu verändern.

Hier sind zwei der wichtigsten:

  • Das Gehirn ist viel plastischer als bisher angenommen
  • Erwachsene können neue Gehirnzellen wachsen lassen

Und es gibt viele Beweise dafür.

  • Ein Schlaganfallpatient, der wieder sprechen lernte
  • Eine Frau, die mit einem halben Gehirn geboren wurde, das sich neu verdrahtete, um als Ganzes zu funktionieren
  • Menschen, die ihr Gehirn mit ihren Gedanken neu verdrahten, um bisher unheilbare Obsessionen und Traumata zu heilen

Wenn es darum geht, neue Fähigkeiten zu erlernen, lernt das erwachsene Gehirn unter anderem, indem es neue Verbindungen, so genannte Synapsen, zwischen den Gehirnzellen herstellt.

Was ist Neuroplastizität?

Forscher haben kürzlich herausgefunden, dass sich im erwachsenen Gehirn nicht nur bestehende Synapsen an neue Gegebenheiten anpassen, sondern dass ständig neue Verbindungen gebildet und umorganisiert werden.

Was sind Neuronen?

Darüber hinaus galt lange Zeit das Dogma, dass das erwachsene Gehirn keine neuen Gehirnzellen mehr bilden kann.

Das heißt, man glaubte, dass man mit einer bestimmten Anzahl von Gehirnzellen geboren wird, und das war’s.

Und da man mit zunehmendem Alter natürlich Gehirnzellen verliert, ging man davon aus, dass es ab dem 25ten Lebensjahr mit der Gehirnfunktion abwärts geht.

Wissenschaftler haben jetzt jedoch herausgefunden, dass man sein ganzes Leben lang neue Gehirnzellen bilden kann. Dieser Prozess wird als Neurogenese bezeichnet.

Das ist eine gute Nachricht für Menschen, die neue Fähigkeiten erlernen wollen, denn neue Neuronen verbessern die Lernfähigkeit.

Erwachsene Lernende können sich freuen: Sie können nicht nur von der Fähigkeit ihres Gehirns profitieren, neue Synapsen zu bilden, um neue Dinge zu lernen, sondern es wachsen auch neue Neuronen, die sie für den Erwerb neuer Fähigkeiten nutzen können.

Das bedeutet, dass es möglich ist neue Perspektiven zu entwickeln und die Vergangenheit loslassen.

Welches sind die Hindernisse?

Vielfach ist die Vergangenheit mit Glaubenssätzen, genetischen Einflüssen und Blockaden verbunden. Mit Techniken wie zum Beispiel Theta Healing ist es möglich diese zu lösen.

Lösen bedeutet nicht die Vergangenheit zu vergessen. Lösen bedeutet in diesem Fall die positiven Aspekte zu behalten und Neues zu ermöglichen.

Da negative Glaubenssätze und Blockaden sehr viel Energie verbrauchen, beutet das Auflösen einen Energieschub, für die Zukunftgestaltung.

Vergangenheit loslassen Sprüche

«Wenn die Leute sich weigern, dich in einem neuen Licht zu sehen, und sie dich nur so sehen, wie du warst, nur die Fehler sehen, die du gemacht hast, wenn sie nicht erkennen, dass du nicht deine Fehler bist, dann müssen sie gehen.» – Steve Maraboli

«Wenn du etwas oder jemanden vergessen willst, dann hasse ihn/sie niemals, oder hasse ihn/sie niemals. Alles und jeder, den du hasst, ist in dein Herz eingraviert; wenn du etwas loslassen willst, wenn du vergessen willst, kannst du nicht hassen.» – C. Joybell C.

«Ich stelle fest, dass Bäume im Winter etwas unglaublich Ehrliches an sich haben, dass sie Experten darin sind, Dinge loszulassen.» – Jeffrey McDaniel

«Wisse, dass alles in perfekter Ordnung ist, ob du es verstehst oder nicht.» – Valery Satterwhite

«Erwarte heute, dass dir etwas Gutes widerfährt, egal, was gestern passiert ist.» – Sarah Ban Breathnach

«Denken Sie an alle Anhaftungen, die Ihre emotionalen Reserven aufbrauchen. Erwägen Sie, sie loszulassen.» – Oprah Winfrey

«Erneuern, loslassen, loslassen. Das Gestern ist vorbei. Es gibt nichts, was du tun kannst, um es zurückzubringen. Du kannst nicht etwas tun, was du «hättest tun sollen». Du kannst nur etwas TUN. Erneuere dich. Lass die Anhaftung los. Heute ist ein neuer Tag!» – Steve Maraboli

«Wenn wir glauben, von jemandem in der Vergangenheit verletzt worden zu sein, bauen wir Abwehrmechanismen auf, um uns davor zu schützen, in der Zukunft verletzt zu werden. So verursacht die ängstliche Vergangenheit eine ängstliche Zukunft und die Vergangenheit und die Zukunft werden eins. Wir können nicht lieben, wenn wir Angst haben…. Wenn wir die ängstliche Vergangenheit loslassen und jedem vergeben, werden wir die totale Liebe und das Einssein mit allem erfahren.» – Gerald G. Jampolsky

«Wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich eine andere; aber wir schauen so oft so lange und so bedauernd auf die geschlossene Tür, dass wir die, die sich für uns öffnet, nicht sehen.» – Alexander Graham Bell

«Wenn man an einem Groll festhält, lässt man jemanden, den man verachtet, mietfrei in seinem Kopf wohnen.» – Ann Landers

«Lass los. Warum klammerst du dich an den Schmerz? Es gibt nichts, was du gegen das Unrecht von gestern tun kannst. Es steht dir nicht zu, darüber zu urteilen. Warum hältst du an dem fest, was dich von Hoffnung und Liebe abhält?» – Leo Buscaglia

«Die Frage ‹Wo bin ich gerade?› gibt uns die Möglichkeit, aus dem inneren Dialog auszusteigen und einen Moment der Ruhe zu finden. Schauen Sie sich um, atmen Sie tief ein und nehmen Sie wahr, was Sie sehen, hören und fühlen. Das Bewusstsein des gegenwärtigen Augenblicks ist der Punkt der Macht und der Wahl. Es befreit uns von unseren zwanghaften Gedanken.» – Laura Harvey

«Der Akt der Vergebung ist der Akt der Rückkehr in die Gegenwart. Und deshalb, wenn man ein verzeihender Mensch geworden ist und es geschafft hat, die Vergangenheit loszulassen, hat man in Wirklichkeit seine Beziehung zur Zeit verändert.» – Caroline Myss

«Manchmal besteht das Loslassen einfach darin, die Etiketten zu ändern, die man einem Ereignis anheftet. Dasselbe Ereignis mit neuen Augen zu betrachten.» – Steve Maraboli

«Ich bereue die Schwierigkeiten, die ich erlebt habe, nicht; ich glaube, sie haben mir geholfen, die Person zu werden, die ich heute bin. Ich fühle mich so, wie sich ein Krieger nach jahrelangem Training fühlen muss; er erinnert sich nicht mehr an die Details von allem, was er gelernt hat, aber er weiß, wie er zuschlagen muss, wenn der richtige Zeitpunkt gekommen ist.» – Paolo Coelho

«Nimm es von mir: Wenn du hörst, dass die Vergangenheit zu dir spricht, wenn du spürst, wie sie an deinem Rücken zerrt und mit ihren Fingern deine Wirbelsäule hinauffährt, dann ist das Beste – das Einzige – was du tun kannst, wegzulaufen.» – Lauren Oliver, Delirium

«Die Vergangenheit kann dich nicht mehr verletzen, es sei denn, du lässt es zu.» – Alan Moore, V wie Vendetta

«Ich bete, dass frühere Ablehnung und tiefe Verletzungen das, was ich jetzt sehe und höre, nicht verfärben.» – Sue Augustine

«Was geschehen ist, ist geschehen.» – Hilliard MacBeth

Vergangenheit loslassen oder vergessen
Vergangenheit loslassen oder vergessen