Unterstützt Theta Healing® das Anti-Aging?

Bist du glücklich mit deinem Alterungszustand? Wenn du mit Nein, es geht so oder etwas zögerlich antwortest, dann kann ich dir sagen, keine Bange, du bist definitiv nicht alleine. Ein guter Indikator dafür, dass du nicht alleine bist, ist, dass jährlich ca. 300 Milliarden US-Dollar dafür ausgeben werden, länger jünger zu bleiben.

Beginnen wir mit einigen Informationen. Das chronologische Alter bestimmt nicht das biologische Alter. Du kannst 50 Jahre alt sein und das Gesicht, den Körper und die Gesundheit eines 35-Jährigen haben.

Du kannst aber genauso gut das Gesicht, den Körper und die Gesundheit eines Jahrzehnte älteren Menschen haben.

Seien wir ehrlich – kommst du mit dem Altern wirklich gut klar?

Weil, dir ist bestimmt auch schon aufgefallen, dass es Menschen gibt
die viel jünger als ihr Alter aussehen und eine jugendliche Energie ausstrahlen.

Viele fragen sich deshalb, wie machen die das? Welche Möglichkeiten gibt es jenseits der genetischen Vererbung und des Lebensstils?

Wissenschaftliche Untersuchungen haben belegt, dass das chronologische Alter nicht unser biologisches Alter bestimmt. Also wie man tatsächlich aussieht, sich fühlt und funktioniert.

Darum ist es möglich, dass eine 55 jährige Person buchstäblich das Gesicht, den Körper und die Gesundheit einer 40 jährigen Person haben kann.

Natürlich gibt es auch die andere Seite, dass manche Menschen genauso gut das Gesicht, den Körper und die Gesundheit von jemandem haben können, der Jahrzehnte älter ist.

Und wenn dies der Fall ist, hat dies Auswirkungen auf das Energieniveau, das Immunsystem, den Hormon Haushalt, die Knochendichte, den Sexualtrieb, die Lebenqualität und natürlich die Lebenserwartung.

Aber hier sind die guten Nachrichten. Die biologische Alterung kann jederzeit verlangsamt und auch rückgängig gemacht werden kann.

Es funktioniert wirklich, ich sehe das bei mir und auch bei anderen Menschen. Bei mir sind die 2 Hauptelemente des Jungbrunnens tägliche Pranayama Atemübungen und das Theta Healing.

Also, was könntest du machen um jung zu bleiben?

Acht Methoden für ein jüngeres Du

1. Ernährungsgewohnheiten

Unser Stoffwechsel verlangsamt sich mit zunehmendem Alter und der Bauchumfang wird nur schon beim anschauen der Speisekarte grösser. Kennst du das? Also ich kenne das.

Weniger, öfter essen und gut kauen sind effektive und unmittelbare Möglichkeiten, die Verdauung zu verbessern, ohne die Ernährung zu verändern.

Das Kauen schafft auch einen alkalischen Zustand und kann die Alterungseffekte der freien Radikale mindern. Tatsächlich ist es die billigste und einfachste Möglichkeit, die Lebensdauer um Jahre zu verlängern.

Zucker reduzieren ist eine gute Methode, um das Gewicht in Schach zu halten. Zusätzlich ist es nicht verkehrt eine kleine Auswahl an hochwertigen Nahrungsergänzungsmitteln einzunehmen.

Mir hilft es, zwischendurch 1 bis 2 Rohkost Wochen einzuschalten. Das bringt das Verdauungssystem wieder in Balance und reinigt den Darm.

2. Atmen

Das ist eine meiner 2 Geheimwaffen. Ich habe mehrere Jahre bei einen englischen Heiler (Stephen Turoff) gelebt und konnte dort intensiv Pranayama Yoga Atmen lernen. Diese Atemübungen mache ich jeden Tag am Morgen für ca. 50 Minuten. OK, ausser wenn ich mal etwas zuviel gefeiert habe, dann mache ich nur die Kurzversion.

Auch eine einfache Massnahme um die Atmung zu verbessern ist es, darauf zu achten nicht einfach flach zu atmen, sondern in den Bauch hinein zu atmen.

Ein direkter Effekt meiner konsequenten Atemübungen ist, dass sich die Altersflecken auf meinen Händen zurückgebildet haben, ich besser sehe und kaum mehr Erkältungen habe.

Und wenn ich mal erkältet bin, dann dauert das vieleicht ein Viertel der Zeit als vorher und ist viel weniger virulent. Über den Atem wird auch entgiftet. Die Atemübungen sind definitiv ein Jungbrunnrn.

3. Fitness

Lass die langen Gymnastik Übungen und stundenlangen Cardio-Aktivitäten hinter dir. Untersuchungen zeigen, dass kürzere, intensivere Ganzkörpertrainings das Immunsystem stärken, die Knochendichte verbessern und den Stoffwechsel wieder in Gang bringen.

Es muss nicht unbedingt Gymnastik, Cardio oder Joggen sein. 30 – 60 Minuten Powerwalking pro Tag sind auch ein gutes Mittel, um fit zu bleiben. Jeder muss selbst herausfinden, was am besten zu einem passt.

Bewege dich zum Vergnügen. Finde ein Sport oder Bewegungsart, welche dir Spass und Freude bereitet. Nicht nur die Bewegung formt deinen Körper, sondern auch deine Denkweise.

4. Yoga

Yoga ist eine achtsame Methode, um Energiekanäle im Körper zu öffnen, damit die Energie ausgeglichen und frei fliesst. Ein flexibler Körper fördert einen flexiblen Geist.

Yoga bedeutet eigentlich “Verbindung, Vereinigung”. Yoga richtig praktiziert hilft unter anderem die Intuition und das Körpergefühl zu stärken und verbessern.

5. Meditation

Es ist erwiesen, dass Meditation die Telomerase-Produktion unterstützt und die Telomer-Verkürzung des DNA-Materials reduziert, wenn sich unsere Zellen vermehren – ein direkter Beitrag zum Altern.

Meditation ist eine Form der „Gemeinschaft“ mit der Quelle, dem universellen Bewusstsein, Gott oder dem höheren Selbst (wie auch immer Sie es nennen möchten). Ein Zustand, der wunderbare gesundheitliche Vorteile fördert.

6. Achtsamkeit

Herzzentriertheit ist eine Form der achtsamen Meditation, die das Bewusstsein direkt in das Herzzentrum bringt. Das kann man verstärken indem man beim Atmen in Gedanken in das Herz hinein- und ausatmet.

Dies regt die Achtsamkeit oder das Bewusstsein des Herzens an, auch bekannt als “Herzgehirn”, und füllt den Körper mit einer wunderbaren verjüngenden und erholsamen Energie.

Es gibt ein Gefühl von Lebendigkeit, Verbundenheit und einer “energetischen Fülle”, die jede Zelle prall und lebendig erscheinen lässt.

7. Schlaf

Schenke dir genügend Schlaf und freue dich auf deine Träume. Es ist keine Zeitverschwendung, wie manche sagen. Es befreit den Körper von Giftstoffen, fördert die Regeneration, Heilung und klärt den Geist.

Es gibt keine ideale Schlafmenge. Jeder sollte auf seinen Körper hören.
Meine Erfahrung ist, dass wenn ich bei einem Durchhänger einen 10 Minuten „Power Nap“ mache, meine Batterien wieder aufgefüllt sind.
Höre auf deinen Körper und gib ihm den Schlaf, nach dem er verlangt, je nach Bedarf.

8. ThetaHealing®

ThetaHealing® ist, neben den Atemübungen, mein zweiter Top Favorit.

Die meisten von uns gehen mit einem gut gefüllten Rucksack an einschränkenden Glaubenssätzen und Gefühlen durch das Leben.

Wenn diese, meist negativen und beschränkenden Gefühle und Blockaden, aufgelöst werden, kann sich das Leben schlagartig verbessern. Denn alle diese negativen Gedanken und Gefühle kosten unglaublich viel Energie. Wenn diese Energie freigesetzt wird, steht dir diese zur Verfügung.

OK, das waren jetzt 8 Methoden für Anti-Aging. Wenn du wirklich den Wunsch verspürst, ein Leben in Freude und Überfluss zu leben, dann suche dir einen dieser 8 Punkte aus und beginne heute.

Fazit

Ich bin nun 66 Jahre alt und habe viel versucht und ausprobiert. Aufgrund meiner Suche, würde ich heute mit dem ThetaHealing® beginnen. Bei Fragen stehe ich natürlich gerne zur Verfügung. Hier klicken >Über Mich<