Pranayama Yoga für Anfänger: Erfahren Sie mehr über die Praxis und wie Sie beginnen können

Um Pranayama Yoga durchzuführen, muss sich der Übende auf die Atmung konzentrieren. Sie sollten die Atemtechnik in einem Raum mit frischer Luft üben. Einige Arten von Pranayama beinhalten schnelle Bauchkontraktionen, die für Menschen mit Herzerkrankungen, Atemstörungen und Asthma nicht zu empfehlen sind.

Pranayama ist ein wichtiger Teil des Yoga und hat viele Vorteile für Körper und Geist. Es verbessert die geistige Klarheit und kann Stress und Ängste abbauen. Außerdem stärkt es die Verbindung zwischen Geist und Körper. Es gibt viele verschiedene Arten von Pranayama, darunter die Wechselatmung, die schnelle Atmung und die langsame Atmung. Jede Form konzentriert sich auf andere Aspekte der Atmung, und jede ist auf unterschiedliche Weise nützlich.

Podcast

https://youtu.be/OTHzOWUO02E

Zusätzlich zu den körperlichen Vorteilen kann Pranayama die Lungenfunktion verbessern und die Atemmuskulatur stärken. Es kann Menschen, die an Asthma und Lungenentzündung leiden, helfen, ihre Atmung zu verbessern. Manche Menschen finden sogar, dass Pranayama ihnen hilft, mit dem Rauchen aufzuhören. Die Technik kann ihnen helfen, das Verlangen zu reduzieren und achtsamer zu werden. Sie kann auch Menschen helfen, die an chronischen Krankheiten wie Diabetes leiden.

Burnout Buck Markus Köberle

Menschen, die Pranayama praktizieren, können von einem besseren Schlaf profitieren. Diejenigen, die es vor dem Schlafengehen praktizieren, erleben weniger «Schnarchanfälle». Es kann auch Menschen mit obstruktiver Schlafapnoe helfen. Sie sind dadurch möglicherweise auch weniger schläfrig am Tag.

Pranayama steigert nicht nur die geistige Klarheit und Energie, sondern kann auch Menschen helfen, die unter Depressionen leiden. Es stimuliert die rechte Gehirnhälfte, die das Energieniveau des Körpers steuert. Die besten Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie es zweimal täglich praktizieren. Sie können Pranayama überall üben. Stellen Sie nur sicher, dass Sie einen bequemen Sitz haben. Denken Sie daran, Ihren Rücken und Ihr Herz offen zu halten und eine entspannte Haltung einzunehmen.

Pranayama ist ein wirksames Mittel, um den Geist zu beruhigen und Ihre Konzentration zu verbessern. Es ist eine großartige Möglichkeit, Stress abzubauen, das Gedächtnis zu verbessern und die Wachsamkeit zu steigern. Neben der Nasenatmung hilft Pranayama auch, den Körper zu entspannen und den Geist zu beruhigen. Sie können es regelmäßig oder nur ein paar Minuten am Tag praktizieren.

Bei vielen fortgeschrittenen Pranayama-Atemtechniken wird ein Nasenloch blockiert. Diese Übungen helfen der Energie in Ihrem Körper, effizienter zu zirkulieren. Diese Techniken helfen Ihnen, sich zu konzentrieren, Ängste abzubauen und mehr Kalorien zu verbrennen als Sie es sonst tun würden. Eine solche Übung ist eine hervorragende Aufwärmtechnik für Yoga und andere Aktivitäten.

Beste Tageszeit für Pranayama Yoga Atmung

Die beste Zeit, um Pranayama zu üben, ist früh am Morgen. Das ist die Zeit, in der Ihr Körper die meiste Zeit für die Verdauung hatte und am ruhigsten ist. Außerdem haben die meisten Menschen zu dieser Zeit ihren Tag noch nicht begonnen, so dass Sie weniger abgelenkt sind und Ihr Energielevel am höchsten sein wird.

Bevor Sie Pranayama praktizieren, machen Sie am besten ein paar Aufwärmübungen. Atmen Sie zum Beispiel tief und langsam ein und atmen Sie vollständig aus. Achten Sie darauf, dass Sie die Muskeln von Brust und Schultern entspannen, bevor Sie mit der Übung beginnen. Als nächstes üben Sie Pranayama, indem Sie sich auf das dritte Auge konzentrieren.

Pranayama ist ein wesentlicher Bestandteil der Yogapraxis. Obwohl es keine strengen Regeln für die beste Zeit zum Üben gibt, gilt der Morgen allgemein als die beste Zeit. Üben Sie einige Atemübungen, wie z.B. Mudras, in den Stunden vor Sonnenaufgang. Die Sonne steht in diesen Stunden am günstigsten, so dass sie ideal für Pranayama ist.

Pranayama kann zwar zu jeder Tageszeit praktiziert werden, aber Sie müssen darauf achten, dass Sie regelmäßig üben. Pranayama sollte in einem gut belüfteten Raum durchgeführt werden, der frei von Ablenkungen ist. Es ist auch wichtig, eine Position zu wählen, die die Atmung nicht behindert.

Die Hatha Yoga Pradipika empfiehlt die Lotus-, Donnerkeil- oder Auspicious-Pose als gute Wahl für die Pranayama-Praxis. Während Sie in der Lotus-Pose sitzen, sollten Sie Ihre Wirbelsäule aufrecht und gerade halten. Sie können ein festes Kissen unter Ihren unteren Rücken legen, um ihn zu stützen.

Wo Pranayama Atmung ausführen?

Wohin gehen Sie, um Pranayama zu üben? Nun, Sie können es überall machen. Sie müssen weder in ein traditionelles Yogastudio gehen, noch brauchen Sie einen speziellen Raum. Es gibt viele verschiedene Orte auf der Welt, an denen Sie Pranayama praktizieren können.

Wenn Sie sich in einer Stadt befinden, können Sie mit dem Bus zu einem örtlichen Park oder einem Yogastudio fahren, oder Sie finden einen Yogakurs in Ihrer Nähe. Wenn Sie auf einer langen Autofahrt sind, können Sie Ihr Pranayama während der Fahrt üben.

Tatsächlich gibt es so viele Möglichkeiten, Pranayama zu üben, dass es schwer ist, sich auf einen Ort zu beschränken.

Hinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Wenn jemand Yoga oder Pranayama praktiziert, denkt er oft, dass diese Techniken geheimnisvoll sind und von den meisten Menschen nicht verstanden werden. Sie sind in der Regel überrascht, wenn sie entdecken, dass es einige sehr grundlegende Prinzipien gibt, die mit der Praxis dieser Techniken verbunden sind.

Wenn wir sagen, dass Pranayama nichts mit den «Lungen» zu tun hat, ist es wichtig zu verstehen, dass unsere Lungen nichts mit unserem Prana zu tun haben und dass die Ausübung von Pranayama auch nicht von unseren Lungen abhängt. Der Begriff «Lunge» wird verwendet, weil sich unsere Lunge ausdehnt und zusammenzieht und dies der physischen Funktion von Prana am nächsten kommt.

Die Praxis von Pranayama hat nichts mit der Ausdehnung und Kontraktion der Lunge zu tun. Es ist jedoch durchaus möglich, dass manche Menschen, die Atemübungen machen, versuchen, ihre Atmung mit Hilfe ihrer Lungen zu kontrollieren.

Es stimmt, dass sich unsere Lungen beim Ausatmen ausdehnen und die Luft durch Mund und Nase aus unserem Körper gedrückt wird. Aber wenn wir einatmen, dehnen sich unsere Lungen nicht aus. Stattdessen bleiben sie gleich groß und wir saugen die Luft durch unsere Nasenlöcher und den Mund ein. Auf diese Weise atmen wir ein.

Das gilt auch für Menschen, die Yoga oder Pranayama machen. Wenn Sie sich beim Pranayama auf Ihren Atem konzentrieren, werden Sie vielleicht feststellen, dass Sie sich auf die Ausdehnung und Kontraktion Ihrer Lunge konzentrieren. Wenn Sie sich jedoch nur auf das Ein- und Ausatmen konzentrieren, werden Sie feststellen, dass sich Ihre Atmung weder ausdehnt noch zusammenzieht. Sie werden feststellen, dass Sie einfach nur ein- und ausatmen.

Um Pranayama richtig auszuführen, müssen Sie lernen, Ihren Atem zu kontrollieren. Sie müssen in der Lage sein, die Menge der Luft, die Sie ein- und ausatmen, zu kontrollieren. Wenn Sie das nicht tun, werden Sie atemlos sein und nach Luft ringen. Wenn Sie dies verhindern wollen, müssen Sie üben, Ihren Atem zu kontrollieren.

Deshalb wird Pranayama auch «Atemarbeit» genannt. Wir kontrollieren den Atem auf eine Art und Weise, die es uns ermöglicht, unser Bewusstsein für uns selbst zu erhöhen, und die uns hilft, unsere Konzentrationsfähigkeit zu entwickeln.

Es geht nicht darum, in die «Zone» zu kommen. Tatsächlich stammt das Wort «Zone» von einem Missverständnis von Pranayama. Das Wort «Zone» bezieht sich auf einen besonderen Geisteszustand, der durch eine Veränderung der Gehirnwellen hervorgerufen wird. Aber es ist kein Geisteszustand, den jeder erreichen kann. Es ist ein Zustand des Geistes

Pranayama-Übungen

Yogische Atemtechniken, die auch als Pranayama bezeichnet werden, gelten als hilfreich, um den Körper auf die Asana-Praxis vorzubereiten. Zu den gebräuchlichen yogischen Atemtechniken gehören solche, bei denen der Atem angehalten wird oder bei denen kraftvoll oder energisch geatmet wird. Das Praktizieren der Yamas und Niyamas gilt ebenfalls als hilfreich für die Vorbereitung auf die Asana-Praxis.

Ujjayi Pranayama

Ujjayi Pranayama beinhaltet eine tiefe Atmung mit einer langsamen, kontrollierten Zwerchfellatmung. Es ist eine ausgezeichnete Methode, um das Verdauungssystem zu entspannen und zu stimulieren, den Blutdruck zu senken und Spannungen und Ängste abzubauen. Außerdem bringt es Geist, Körper und Seele in Einklang. Sie verbessert auch die Konzentration, erhöht die Energie und aktiviert die Nerven.

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2lmcmFtZSB0aXRsZT0mcXVvdDtVampheWkgQXRtdW5nIEFubGVpdHVuZzogU28ga2FubnN0IGR1IGRpZXNlIEF0ZW10ZWNobmlrIGxlcm5lbiZxdW90OyB3aWR0aD0mcXVvdDs4MTAmcXVvdDsgaGVpZ2h0PSZxdW90OzQ1NiZxdW90OyBzcmM9JnF1b3Q7aHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vZW1iZWQva2p6M2QyU1E2LUE/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQmcXVvdDsgZnJhbWVib3JkZXI9JnF1b3Q7MCZxdW90OyBhbGxvdz0mcXVvdDthY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlJnF1b3Q7IGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiZndDsmbHQ7L2lmcmFtZSZndDs=

Um zu beginnen, schließen Sie den Mund und atmen Sie durch die Nase. Sie sollten ein leises, zischendes Geräusch hören. Versuchen Sie, diesen Ton während Ihrer gesamten Atemsitzung beizubehalten. Wenn Sie fertig sind, atmen Sie durch den Mund aus. Wiederholen Sie dann. Fahren Sie damit fort, bis Sie das Geräusch Ihres Ujjayi-Atems hören können.

Um diese Atemübung auszuführen, sollten Sie sich darauf konzentrieren, langsam ein- und auszuatmen und darauf achten, einen Rhythmus zu finden. Die Technik kann überall ausgeführt werden, aber Sie sollten es vermeiden, sie beim Autofahren oder beim Bedienen schwerer Maschinen auszuführen. Üben Sie Ujjayi Pranayama am besten auf nüchternen Magen. Sie können die Übung auch im Sitzen, Stehen oder Liegen durchführen.

Ujjayi Pranayama ist eine kraftvolle Technik zur Atemkontrolle, die Ihren Geist, Ihren Körper und Ihren Verstand miteinander verbindet. Sie verbessert Ihre Konzentration und Ihr Bewusstsein und sorgt für mehr Energie und Ausdauer. Richtig praktiziert, werden Sie sich erfrischt und belebt fühlen. Sie können diese Technik in unserem Online-Meditations- und Atem-Workshop erlernen.

Sama Vritti Pranayama – Box-Atmung

Die Boxatmung ist eine einfache Atemtechnik, die Sie überall und jederzeit durchführen können. Sie kann Ihnen helfen, Stress abzubauen, den Sauerstofffluss im Gehirn zu erhöhen und Ihren Geist zu beruhigen. Um die Boxatmung richtig auszuführen, sollten Sie sich in einer ruhigen Umgebung befinden. Sie können auch einen Kopfhörer verwenden.

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2lmcmFtZSB0aXRsZT0mcXVvdDtTYW1hIFZyaXR0aSBQcmFuYXlhbWEgKGF1c2dsZWljaGVuZGUgQXRlbSZ1dW1sO2J1bmcpJnF1b3Q7IHdpZHRoPSZxdW90OzgxMCZxdW90OyBoZWlnaHQ9JnF1b3Q7NDU2JnF1b3Q7IHNyYz0mcXVvdDtodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC9zYVhDZlVyeGY3WT9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCZxdW90OyBmcmFtZWJvcmRlcj0mcXVvdDswJnF1b3Q7IGFsbG93PSZxdW90O2FjY2VsZXJvbWV0ZXI7IGF1dG9wbGF5OyBjbGlwYm9hcmQtd3JpdGU7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUmcXVvdDsgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuJmd0OyZsdDsvaWZyYW1lJmd0Ow==

Die Boxatmung ist auch als Quadratatmung, Vierquadratatmung, taktische Atmung und Rückstellatmung bekannt. Es ist eine einfache und effektive Technik, die von Navy SEALs, Meditationszentren und Sportlern zum Stressabbau eingesetzt wird. Es ist eine großartige Methode, um Kopfschmerzen und Ängste zu lindern, Ihren Körper zu entspannen und Ihre Konzentration zu verbessern.

Bei diesem Pranayama schließen Sie die Augen und atmen tief ein. Es kann von Anfängern und Fortgeschrittenen praktiziert werden. Es dauert zwei bis drei Minuten. Beginnen Sie mit ein paar Atemzügen und steigern Sie dann die Dauer jedes Zyklus. Wiederholen Sie die Übung für 7-8 Zyklen.

Wie bei jedem Pranayama gibt es viele verschiedene Stile und Formen. Sama Vritti Pranayama ist eine der einfachsten Formen von Pranayama und eine großartige Möglichkeit, den Geist zu beruhigen. Sie können diese Atemübung überall und jederzeit praktizieren und sie kann Ihnen helfen, Ihre Meditationspraxis zu verbessern. Diese Atemübung ist auch eine hervorragende Grundlage für das Erlernen fortgeschrittener Pranayamas.

Diese Art von Pranayama ist auch als «Reinigungsatem» bekannt. Sie ist von Sanskrit-Wörtern abgeleitet. Kapala bedeutet «Schädel» und Bhati bedeutet «Licht». Diese Atemübung reinigt und erneuert Ihren Geist.

Dirgha Pranayama

Dirgha Pranayama ist eine Atemübung, bei der Sie Ihre Rippen, Ihren Brustkorb und Ihren Bauch füllen und dann wieder leeren. Sie sollten fünf bis sechs Atemzüge lang abwechselnd in die Fülle und die Leere atmen. Dann atmen Sie aus. Dadurch lösen Sie die Fülle und dehnen die Luft in Ihrer Lunge aus.

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2lmcmFtZSB0aXRsZT0mcXVvdDtLcmlwYWx1IFRocmVlLVBhcnQgQnJlYXRoOiBEaXJnaGEgUHJhbmF5YW1hJnF1b3Q7IHdpZHRoPSZxdW90OzgxMCZxdW90OyBoZWlnaHQ9JnF1b3Q7NDU2JnF1b3Q7IHNyYz0mcXVvdDtodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC94Z185M214eENuUT9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCZxdW90OyBmcmFtZWJvcmRlcj0mcXVvdDswJnF1b3Q7IGFsbG93PSZxdW90O2FjY2VsZXJvbWV0ZXI7IGF1dG9wbGF5OyBjbGlwYm9hcmQtd3JpdGU7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUmcXVvdDsgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuJmd0OyZsdDsvaWZyYW1lJmd0Ow==

Diese Methode ist eine großartige Methode, um Körper und Geist zu entspannen. Sie ist auch als vollständiger Atem bekannt und lässt sich überall leicht durchführen. Diese Technik können Sie in Bauch- oder Rückenlage praktizieren. Sie ist auch gut zum Stressabbau geeignet, da sie die Sauerstoffzufuhr erhöht.

Es gibt jedoch einige Vorsichtsmaßnahmen, die Sie beachten sollten, bevor Sie diese Technik anwenden. Zunächst sollten Sie Ihren Arzt oder Yoga Lehrer konsultieren, bevor Sie damit beginnen. Sie wollen keine Atemprobleme haben und es ist besser, auf Nummer sicher zu gehen.

Dirgha Pranayama ist auch als die Technik des vollständigen Atems bekannt. Sie beinhaltet eine tiefe Ein- und Ausatmung, die den Bauch, die Brust und den Hals einbezieht. Sie hilft, den Geist zu beruhigen und ein tieferes Bewusstsein zu entwickeln. Während der Übung sollten Sie eine Hand auf Ihren Bauch legen und tief einatmen. Wenn Sie spüren, wie sich Ihr Bauch mit Luft füllt, dehnt sich Ihr Bauch aus.

Nadi Shodhana Pranayama

Nadi Shodhana Pranyama ist eine Atemtechnik, die das Blut und das Atmungssystem reinigt. Sie ist auch nützlich, um Kopfschmerzen und Nervosität zu lindern. Die Atemübung beginnt mit dem Einatmen durch das linke Nasenloch und dem Ausatmen durch das rechte Nasenloch.

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2lmcmFtZSB0aXRsZT0mcXVvdDtLYW5hbHJlaW5pZ3VuZ3NhdGVtIE5hZGkgU2hvZGhhbmEmcXVvdDsgd2lkdGg9JnF1b3Q7ODEwJnF1b3Q7IGhlaWdodD0mcXVvdDs0NTYmcXVvdDsgc3JjPSZxdW90O2h0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL2tXOU1NcWlwdTVFP2ZlYXR1cmU9b2VtYmVkJnF1b3Q7IGZyYW1lYm9yZGVyPSZxdW90OzAmcXVvdDsgYWxsb3c9JnF1b3Q7YWNjZWxlcm9tZXRlcjsgYXV0b3BsYXk7IGNsaXBib2FyZC13cml0ZTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBneXJvc2NvcGU7IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSZxdW90OyBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4mZ3Q7Jmx0Oy9pZnJhbWUmZ3Q7

Der Name Nadi Shodhana stammt von dem Sanskrit-Wort shodhana, das Reinigung oder Läuterung bedeutet. Sie wird im Schneidersitz ausgeführt. Halten Sie zunächst das rechte Nasenloch mit Ihrem Daumen zu. Dann schließen Sie das linke Nasenloch mit dem Ringfinger. Nach ein paar Sekunden atmen Sie langsam und bewusst durch das rechte Nasenloch aus. Wiederholen Sie diese Atemübung für etwa 10-20 Runden.

Diese Atemübung ist sowohl für das linke als auch für das rechte Nasenloch von Vorteil. Achten Sie darauf, dass Sie nicht verstopft sind. Es ist wichtig, dass Sie diese Atemübung auf nüchternen Magen durchführen. Sie wird nicht empfohlen für Menschen, die krank oder verstopft sind. Außerdem sollten Sie Ihre Nase und Ihren Mund schließen, bevor Sie mit dieser Atemübung beginnen.

Es ist wichtig, daran zu denken, dass Nadi Shodhana eine langsame, tiefe Atmung erfordert. Sie ist nichts für Anfänger, daher ist es wichtig, dass Sie einen qualifizierten Lehrer aufsuchen, um sie richtig zu lernen. Fortgeschrittene können auch andere Atemtechniken wie das Anhalten des Atems und das Verhältnis der Atemdauer einbeziehen.

Die Nadis sind Netzwerke von subtilen Energiekanälen, die Körper und Geist nähren. Diese Bahnen sind oft verstopft, aber Nadi Shodhana hilft, sie zu reinigen. Außerdem hilft es, den Blutdruck zu kontrollieren.

Kapalabhati

Kapalabhati ist eine Atemtechnik, die aus einem Wechsel von kurzen, explosiven Ausatmungen und etwas längeren, passiven Einatmungen besteht. Die Ausatmung wird durch kräftige Kontraktionen des Unterbauches erzeugt, die die Luft aus der Lunge drücken.

 

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2lmcmFtZSB0aXRsZT0mcXVvdDtLYXBhbGFiaGF0aSBsZXJuZW4gfCBZb2dhIEF0ZW0mdXVtbDtidW5nIGYmdXVtbDtyIGRlbiBNb3JnZW4gfCBQcmFuYXlhbWEgenVtIE1pdG1hY2hlbiZxdW90OyB3aWR0aD0mcXVvdDs4MTAmcXVvdDsgaGVpZ2h0PSZxdW90OzQ1NiZxdW90OyBzcmM9JnF1b3Q7aHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vZW1iZWQvM19TSEdEVWVYZzA/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQmcXVvdDsgZnJhbWVib3JkZXI9JnF1b3Q7MCZxdW90OyBhbGxvdz0mcXVvdDthY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlJnF1b3Q7IGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiZndDsmbHQ7L2lmcmFtZSZndDs=

Das Einatmen erfolgt als Reaktion auf das Nachlassen dieser Kontraktion, wodurch die Luft wieder in die Lungen gesaugt wird. Sie können mit dieser Technik im Sitzen oder in einer zurückgelehnten Position beginnen, indem Sie Ihre Finger leicht auf Ihren Bauch legen.

Konzentrieren Sie sich auf Ihren Unterbauch. Falls nötig, legen Sie eine Hand leicht in die andere und drücken Sie sie sanft gegen Ihren Unterbauch. (Mit etwas Übung werden Sie Ihren Bauch besser kontrollieren können und die Hände sind vielleicht nicht mehr nötig.)

Ziehen Sie nun schnell Ihren Unterbauch zusammen und pressen Sie dabei einen Stoß Luft aus Ihren Lungen. Lösen Sie dann schnell die Kontraktion (oder Ihre Hände), so dass der Bauch «zurückfedert» und Luft in Ihre Lungen saugt. Gehen Sie anfangs langsam vor.

Wiederholen Sie die Übung acht bis 10 Mal mit etwa einem Ausatem-Einatem-Zyklus alle ein bis zwei Sekunden. Wenn Sie geübter darin werden, Ihren Unterbauch zu kontrahieren/freizugeben, können Sie Ihr Tempo auf etwa zwei Ausatem-Einatem-Zyklen pro Sekunde erhöhen. Stellen Sie sich vor, dass die Ausatmung die Innenseite Ihres Schädels ausfegt oder «aufhellt».

Machen Sie anfangs 25 bis 30 Zyklen. Erhöhen Sie allmählich die Anzahl der Zyklen, die Sie pro Übung durchführen, auf 100 oder mehr.

Zusammenfassung

Pranayama mag auf manche zunächst geheimnisvoll wirken, aber mit der Zeit kann man es durch Übung verfeinern. Es ist wichtig, dass Sie mit der Übung beginnen, ohne ein bestimmtes Ziel oder Ergebnis anzustreben, da dies zu tieferen, transformierenden Ergebnissen führen kann.

Der Atem ist nicht nur Luft, sondern eine subtile und mächtige Kraft, die alles in unserem Leben beeinflusst, vom Moment unserer Geburt bis zu unserem Tod. Er ist ein ständiger Begleiter, immer bei uns, und er ist lebenswichtig für unsere Existenz.

Pranayama Yoga für Anfänger / Canva
Pranayama Yoga für Anfänger