Meditation Wirkung Gehirn

Was ist die Wirkung der Meditation auf das Gehirn? Wenn wir an die Gehirngesundheit denken, dann heisst das für viele Denksport. Doch das ist noch nicht alles.

Denksport ist tatsächlich vorteilhaft für das Gedächtnis. Doch mit Gehirngesundheit ist nicht nur eine gute Merkfähigkeit gemeint. Wie auch der restliche Körper ist es wichtig, dass unser Gehirn ausreichend durchblutet wird.

Wenn unser Gehirn nicht ausreichend versorgt ist, dann schaltet es auf Notversorgung. Dies kann sich in einer Reduzierung oder in Irritationen der geistigen Leistungsfähigkeit und des vegetativen Nervensystems zeigen. Zudem kann es auch zu psychischen Störungen kommen.

Wir kennen es als Nervosität, einem Gefühl der Überforderung, Gereiztheit und auch Ängsten, langsames Denken Konzentrations- und Gedächtnisschwäche.

Wir driften ab und können nicht mehr gut zuhören oder verlieren den roten Faden. Auch Schwindelgefühle oder Schlafstörungen können Symptome sein.

Was ist die Wirkung der Meditation auf die Durchblutung unseres Gehirns?

Dabei gibt es mit der Meditation ein überraschend wirkungsvolles Mittel. Grund dafür ist, dass wir die schädigenden Stresshormone dadurch senken können.

Vor kurzem wurde im Fachjournal Psychiatry Research eine Studie veröffentlicht, die bestätigt, dass Meditieren den Blutfluss im Gehirn verbessert und dass dieser positive Effekt noch lange nach der Meditation anhält.

Wissenschaftler am Ahmanson-Lovelace-Gehirn-Mapping-Center an der University of California in Los Angeles untersuchten die Auswirkungen von Meditation auf das Stressverhalten unseres Gehirns.

Zu den zwei angewendeten Meditationstechniken gehörte auch eine Atemtechnik.

Vor, während und nach der Meditation wurden die Probanden per MRT gescannt. Die Aufzeichnungen ergaben, dass vier Gehirnbereiche aktiv waren und der Blutfluss verbessert wurde und dieser Zustand auch nach der Meditation andauerte.

Die Forschungen in diesen Bereich stecken noch in den Kinderschuhen. Doch die ersten Tests zeigen, die positive Wirkung der Meditation auf die Gehirndurchblutung durch die vielen gesundheitlichen Störungen nicht nur im Gehirn vorgebeugt werden kann.

Meditation Wirkung Gehirn / Pixabay
Meditation Wirkung Gehirn / Pixabay

 

Author: Intuition