Entscheiden Kinder intuitiv?

Können Kinder bereits Informationen ihrer Umgebung bei Entscheidungen berücksichtigen? Wie entscheiden Kinder bei Wahrscheinlichkeiten?

Eltern sind oft erstaunt, wenn es um die Entscheidungen ihrer Kinder geht. Zum einen deshalb, weil sie sich bewusst gegen eine Beeinflussung seitens ihrer Eltern und anderer Personen sperren und doch gleichzeitig Informationen ihrer Umwelt berücksichtigen.

Für Wissenschaftler ist besonders interessant, wie Kinder mit Probabilität umgehen, denn wir können nicht immer voraussagen, welchen Lauf unsere Entscheidungen nehmen.

Entscheiden Kindergartenkinder intuitiv?

Forscher haben nun herausgefunden, dass Kinder im Alter von fünf Jahren bereits in der Lage sind, Informationen zu berücksichtigen. In ihre Entscheidungsfindung fliessen objektiv irrelevante Infos ebenso wie wahrscheinliche.

Anti Aging

Allerdings können Kindergartenkinder noch nicht bewusst Nachdenken und damit Informationen sammeln und abwägen um zu einer Entscheidung zu kommen.

Entscheiden Schulkinder intuitiv?

Bei Schulkindern deutet alles darauf hin, dass ab ca. zehn Jahren Wahrscheinlichkeiten bewusst genutzt werden und irrelevante Informationen ignoriert werden.

In diesem Alter beginnen Kinder abzuwägen, der Verstand wird stärker für die Entscheidungen verwendet als die Intuition, das sogenannte Vorwissen.

Intuitiv Entscheiden

Hier ist es wichtig, Kindern auch die intuitiven Entscheidungen zu erhalten. Wenn sie trotz ausreichenden Abwägens nicht zu einer verstandesmässigen Entscheidung tendieren, sollte auch das Bauchgefühl respektiert und diese Wahl akzeptiert werden.