Die Gedanken sind frei

Erstmals 1780 auf Flugblättern verteilt, ist der Text des deutschen Revolutionsliedes “Die Gedanken sind frei” als Protest für akademische Freiheit und Meinungsfreiheit bekannt.

Was ist Online Life Coaching?

Heute lüfte ich meinen Kopf. Ich mache Raum für friedliche Gedanken. Diese sind excellente Begleiter.

Heute Quote
Die Gedanken sind frei

Bis heute gehört das Lied zum Repertoire von Studentencorps und wurde über Jahrzehnte hinweg immer wieder verwendet, um gegen politische Unterdrückung zu appellieren.

Sind unsere Gedanken frei?

Auch wenn unsere Gedanken frei sind,  sind wir uns nur eines winzigen Bruchteils des Denkens bewusst, das in unseren Köpfen vor sich geht, und wir können nur einen winzigen Teil unserer bewussten Gedanken kontrollieren.

Anti Aging

Die überwiegende Mehrheit unserer Denkanstrengungen läuft unbewusst ab. Es ist wahrscheinlich, dass nur ein oder zwei dieser Gedanken auf einmal ins Bewusstsein eindringen. Versprecher und zufällige Handlungen bieten Einblicke in unser ungefiltertes unterbewusstes Gedankenleben.

Die aufdringlichen Gedanken, die Sie vielleicht im Laufe des Tages oder vor dem Schlafengehen erleben, veranschaulichen die beunruhigende Tatsache, dass viele der Funktionen des Geistes außerhalb der bewussten Kontrolle liegen.

Ob wir echte Kontrolle über irgendwelche mentalen Funktionen haben, ist die zentrale Debatte über den freien Willen.

Vielleicht ist dieser Mangel an Autonomie zu erwarten, da die Grundlagen für fast alle Aufgaben des Geistes lange vor der Entwicklung des Bewusstseins durch unsere Vorfahren gelegt wurden.

Was sind Gedanken?

Unsere freien Gedanken sind mentale Kognitionen – unsere Ideen, Meinungen und Überzeugungen über uns selbst und die Welt um uns herum. Sie beinhalten die Perspektiven, die wir in jede Situation oder Erfahrung einbringen und die unsere Sichtweise (zum Guten, zum Schlechten oder neutral) färben.

Ein Beispiel für einen langlebigen Gedanken ist eine Einstellung, die sich entwickelt, wenn Gedanken immer wieder wiederholt und verstärkt werden.

Obwohl Gedanken durch Lebenserfahrungen, Genetik und Erziehung geformt werden, sind sie im Allgemeinen unter bewusster Kontrolle. Mit anderen Worten: Wenn Sie sich Ihrer Gedanken und Einstellungen bewusst sind, können Sie sich dafür entscheiden, sie zu ändern.