14 einfache Tipps, um Yoga im Jahr 2023 zu einem Teil Ihrer täglichen Routine zu machen

Yoga ist eine Praxis, die auf verschiedene Weise in den Alltag integriert werden kann. Manche Menschen entscheiden sich dafür, Yoga auf strukturierte Weise zu praktizieren, indem sie an Yoga-Kursen oder -Workshops teilnehmen oder zu Hause mit Hilfe einer DVD oder eines Online-Videos üben.

Andere entscheiden sich dafür, zwanglosere, weniger formelle Praktiken in ihre tägliche Routine einzubauen, z.B. indem sie sich tagsüber ein paar Minuten Zeit nehmen, um sich zu dehnen oder einige tiefe Atemübungen zu machen.

Podcast

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2lmcmFtZSB0aXRsZT0mcXVvdDsxNCBlaW5mYWNoZSBUaXBwcywgdW0gWW9nYSBpbSBKYWhyIDIwMjMgenUgZWluZW0gVGVpbCBkZXIgdCZhdW1sO2dsaWNoZW4gUm91dGluZSB6dSBtYWNoZW4gKEludHVpdGlvbi5jaCkmcXVvdDsgd2lkdGg9JnF1b3Q7ODEwJnF1b3Q7IGhlaWdodD0mcXVvdDs0NTYmcXVvdDsgc3JjPSZxdW90O2h0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL3VLZDdQZi1DM3pVP2ZlYXR1cmU9b2VtYmVkJnF1b3Q7IGZyYW1lYm9yZGVyPSZxdW90OzAmcXVvdDsgYWxsb3c9JnF1b3Q7YWNjZWxlcm9tZXRlcjsgYXV0b3BsYXk7IGNsaXBib2FyZC13cml0ZTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBneXJvc2NvcGU7IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSZxdW90OyBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4mZ3Q7Jmx0Oy9pZnJhbWUmZ3Q7

Hier sind einige Vorschläge, wie Sie Yoga in Ihren Alltag einbauen können:

1. Nehmen Sie sich jeden Tag eine bestimmte Zeit für eine formelle Yoga-Praxis. Das kann am Morgen, vor dem Schlafengehen oder zu einer anderen Zeit sein, die Ihnen am besten passt.

Burnout Buck Markus Köberle

2. Üben Sie über den Tag verteilt ein paar einfache Dehnungen oder Stellungen. Nehmen Sie sich zum Beispiel in Ihrer Mittagspause ein paar Minuten Zeit für eine stehende Vorwärtsbeuge oder eine Dehnung des nach unten gerichteten Hundes.

3. Bauen Sie Atemübungen in Ihre tägliche Routine ein. Ein paar tiefe Atemzüge können helfen, Stress abzubauen und das allgemeine Wohlbefinden zu verbessern.

4. Nutzen Sie Yoga als Möglichkeit, sich nach einem langen Tag zu entspannen und Stress abzubauen. Eine erholsame Yogapraxis oder ein paar Minuten Meditation können Ihnen helfen, sich zu entspannen und alle Spannungen loszulassen, die Sie vielleicht mit sich herumtragen.

5. Finden Sie einen Yoga-Kurs oder Workshop, der in Ihren Zeitplan passt. Der Besuch eines Kurses kann eine gute Möglichkeit sein, um Anleitung und Unterstützung von einem geschulten Lehrer zu erhalten, und es kann auch eine lustige und gesellige Art sein, zu üben.

6. Nutzen Sie eine Yoga-App oder ein Online-Video, um zu Hause zu üben. Es gibt viele Yoga-Apps und Online-Ressourcen, die eine Vielzahl von Klassen und Übungen anbieten, die Sie zu Hause in Ihrem eigenen Tempo durchführen können.

7. Nutzen Sie Yoga, um Ihren Tag zu beginnen oder zu beenden. Eine kurze morgendliche Praxis kann helfen, den Geist zu aktivieren und zu fokussieren, während eine abendliche Praxis helfen kann, sich zu entspannen und auf den Schlaf vorzubereiten.

8. Kombinieren Sie Yoga mit anderen Formen der Bewegung. Viele Menschen stellen fest, dass Yoga in ihr regelmäßiges Fitnessprogramm integriert werden kann, um die Flexibilität, das Gleichgewicht und das allgemeine körperliche Wohlbefinden zu verbessern.

9. Nehmen Sie sich Zeit für Entspannung und Meditation. Die Körperhaltungen (Asanas) sind zwar ein wichtiger Aspekt des Yoga, aber die Praxis umfasst auch Entspannungs- und Meditationstechniken, die dazu beitragen können, den Geist zu beruhigen und Stress abzubauen.

10. Experimentieren Sie mit verschiedenen Yogastilen, um herauszufinden, was für Sie am besten funktioniert. Es gibt viele verschiedene Yogastile, darunter Hatha, Vinyasa, Yin und viele andere, jeder mit seinem eigenen Schwerpunkt und Ansatz.

11. Verwenden Sie bei Bedarf Requisiten und Modifikationen. Wenn Sie neu im Yoga sind oder körperliche Einschränkungen haben, können Sie mit Hilfe von Hilfsmitteln wie Blöcken, Gurten oder Decken die Posen verändern und eine bequeme, unterstützende Ausrichtung finden.

12. Machen Sie Yoga zu einem Teil Ihrer täglichen Selbstfürsorge-Routine. Neben den körperlichen Vorteilen von Yoga kann die Praxis auch eine gute Möglichkeit sein, Ihr eigenes Wohlbefinden in den Vordergrund zu stellen und sich jeden Tag etwas Zeit für sich selbst zu nehmen.

13. Erwägen Sie, Yoga in Ihren Arbeitsalltag einzubauen. Auch wenn Sie keine Zeit für eine vollständige Yoga-Praxis haben, können Sie dennoch einige Yoga-Elemente in Ihren Arbeitsalltag einbauen, z.B. ein paar tiefe Atemzüge oder einfache Dehnübungen in den Pausen.

14. Finden Sie eine Yoga-Gemeinschaft. Egal, ob es sich um ein örtliches Studio oder eine Online-Gruppe handelt, der Kontakt zu anderen Menschen, die sich für Yoga interessieren, kann eine gute Möglichkeit sein, motiviert und inspiriert zu bleiben.

Denken Sie daran, dass es darauf ankommt, das zu finden, was für Sie am besten funktioniert, und Yoga auf eine Weise in Ihre tägliche Routine einzubauen, die sich nachhaltig und angenehm anfühlt.

14 Einfache Yoga Tips Für 2023 / Canva
14 Einfache Yoga Tips Für 2023